© 2016 picture alliance/empics
Smartphones

Whats­App: Bald las­sen sich ver­sen­de­te Nach­rich­ten end­lich löschen

Über WhatsApp können versendete Nachichten bald so gelöscht werden, dass sie auch für den Empfänger nicht mehr sichtbar sind.

Die­ses Whats­App-Fea­ture könn­te den Nut­zern in Zukunft jede Men­ge Pein­lich­kei­ten erspa­ren: In der neu­en iOS-Beta ist es mög­lich, bereits ver­schick­te Nach­rich­ten wie­der zu löschen, sodass sie auch für den Emp­fän­ger nicht mehr sicht­bar sind. 

Manch­mal sorgt die Auto­kor­rek­tur des Smart­pho­nes für lus­ti­ge bis unan­ge­neh­me Buch­sta­ben- und Wort­dre­her. In ande­ren Fäl­len bereut der Sen­der, was er dem Emp­fän­ger in einem hit­zi­gen Moment geschrie­ben hat. Beim Instant-Messaging-Dienst Whats­App gibt es dafür zwar bereits eine Funk­ti­on, um gesen­de­te Nach­rich­ten zu löschen, bloß: Sie bringt herz­lich wenig. Der Emp­fän­ger kann den Text wei­ter­hin in sei­nem Chat-Fens­ter lesen, er ist nur für den Sen­der nicht mehr sichtbar.

Ein neu­es Fea­ture könn­te den Whats­App-Nut­zern künf­tig vie­le Pein­lich­kei­ten und Strei­te­rei­en erspa­ren. Denn der Twit­ter-Kanal WABe­ta­In­fo hat in der aktu­el­len Beta-Ver­si­on iOS 2.17.1.869 des belieb­ten Mes­sen­gers eine Revo­ke-Funk­ti­on ent­deckt, mit der sich bereits ver­schick­te Nach­rich­ten end­lich so wider­ru­fen las­sen, dass sie auch für den Emp­fän­ger nicht mehr zu sehen sind. Gelöscht ist dann gelöscht – selbst wenn der Text schon mit zwei Häk­chen zuge­stellt oder sogar gele­sen wurde.

Wider­ruf bei Whats­App auch für Fotos und Videos

Das Fea­ture soll nicht nur für ver­sen­de­te Text­nach­rich­ten gel­ten, son­dern auch für Fotos und Vide­os – in Ein­zel- und Grup­pen­chats. Nun bleibt nur noch abzu­war­ten, wann es die Wider­ruf-Funk­ti­on aus der Beta in die fina­le Ver­si­on von Whats­App schaf­fen wird. In der Android-Test­ver­si­on wur­de bis­her noch kein Hin­weis ent­deckt. Ob das Fea­ture also schon mit dem nächs­ten Whats­App-Update Ein­zug auf die Smart­pho­nes erhält, lässt sich bis­lang noch nicht sagen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!