© 2019 picture alliance (118464975) / Stringer / Imaginechina / dpa
Smartphones

Vivo: Klei­ner Schritt nur bis zum per­fek­ten Fullscreen?

Vivos Ansätze, ein randfreies Display auf den Markt zu bringen, gehören zu den innovativsten der Branche.

Steht Vivo kurz davor, ein per­fek­tes Full­screen-Dis­play auf den Markt zu brin­gen? Ein Tweet von Tech-Instanz Ice uni­ver­se zeigt ein Ren­der­bild, das die­sen Gedan­ken nahelegt.

Es wäre so etwas wie der höchs­te Rit­ter­schlag in der Smart­pho­ne-Bran­che. Dem ers­ten Her­stel­ler, der ein per­fek­tes Full­screen-Dis­play vor­stell­te, wäre größ­ter Respekt gewiss. Ein The­ma, bei dem sich Vivo bis­lang höchst inno­va­tiv zeigt.

So bedeu­te­te Vivos aus­fahr­ba­re Sel­fie-Cam einen wich­ti­gen Schritt, um eine Notch oder sons­ti­ge Aus­spa­rung im Dis­play zu ver­mei­den. Nun ver­öf­fent­licht Ice Uni­ver­se ein Bild, das das Vivo Nex 2 zei­gen soll – inklu­si­ve Fullscreen.

Steh Vivo ganz kurz vor einem “ech­ten“ Fullscreen? 

Das Ren­der­bild stellt ein Smart­pho­ne-Dis­play mit gekrümm­ten Kan­ten vor, das kom­plett auf seit­li­che Rän­der ver­zich­tet. Auch seit­li­che Tas­ten sind nicht zu sehen. Oben ist ein extrem dün­ner Rand zu erken­nen und unten ein mini­ma­les Kinn. Kei­ne Fra­ge: Ein sol­ches Dis­play käme der Opti­mal­vor­stel­lung schon extrem nah.

Das aktu­el­le Vivo Nex zeigt bereits ultraschma­le Rän­der. Dies erreicht der Her­stel­ler durch den Ein­satz einer Pop-up-Sel­fie-Kame­ra. Gut mög­lich also, dass eine noch beein­dru­cken­de Full­screen-Lösung in den Start­lö­chern kau­ert. Womög­lich schafft Vivo mit einer In-Dis­play-Kame­ra den nächs­ten, ent­schei­den­den Schritt.

Hat Sam­sung einen Feh­ler gemacht?

In sei­nem Tweet äußert Tech-Guru Ice uni­ver­se dar­über hin­aus Kri­tik an Sam­sung. Der Big Play­er habe aus sei­ner Sicht Anfang des Jah­res ein Pro­jekt auf­ge­ge­ben, das ein Full-Dis­play ohne Ker­be, Lochung oder Aus­spa­rung zum Ziel hat­te. Die­se Ent­schei­dung sei laut Ice uni­ver­se ein “schwer­wie­gen­der Feh­ler” gewesen.

Ob und wann Vivo mit einem Full­screen-Smart­pho­ne, das mög­li­cher­wei­se Vivo Nex 2 hei­ßen wird, auf den Markt kommt, ist zum jet­zi­gen Stand zwar völ­lig offen. Den­noch dürf­te klar sein, dass der inno­va­ti­ve chi­ne­si­sche Her­stel­ler das The­ma nicht ruhen lässt. Ein Modell mit einem Screen-to-Body-Ratio von 100 Pro­zent ist defi­ni­tiv mehr als rei­ne Träumerei.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!