© 2017 picture alliance/ZUMA Press
Smartphones

Update: Insta­gram rollt ein “Folgt-dir”-Feature aus

Instagram verrät jetzt direkt, wer Follower ist und wer nicht.

Wie kann ich sehen, ob mir eine bestimm­te Per­son noch bei Insta­gram folgt? Das war bis­lang mit etwas Auf­wand ver­bun­den: Dafür muss­ten die eige­nen Fol­lower durch­sucht wer­den. Oder man ließ sich anzei­gen, wen die ande­re Per­son abon­niert hat. Mit dem neu­en “Folgt-dir”-Feature, das Insta­gram wohl der­zeit aus­rollt, sieht der User dage­gen direkt, ob jemand sein Fol­lower ist, wenn er des­sen Pro­fil aufruft. 

“Folgst du mir, folg ich dir!” – unter Insta­gram-Nut­zern ist das eine belieb­te Stra­te­gie, um neue Fol­lower zu gewin­nen. Vie­le Insta­grammer, die auf mög­lichst vie­le Abon­nen­ten aus sind, fol­gen ande­ren Usern nur für eine kur­ze Zeit, hof­fen, dass der- oder die­je­ni­ge dann eben­falls auf den “Folgen”-Button tippt und been­den das Abo wie­der, wenn sie ihr Ziel erreicht, also den neu­en Fol­lower gewon­nen haben.

Um zu sehen, wer dem eige­nen Insta­gram-Pro­fil folgt, gab es bis­lang zwei – recht umständ­li­che und auf­wen­di­ge – Mög­lich­kei­ten. Zum einen kön­nen die eige­nen Fol­lower durch­sucht wer­den. Zum ande­ren ist es mög­lich, das Pro­fil des ande­ren Nut­zers auf­zu­ru­fen und sich dort anzei­gen zu las­sen, wen er abon­niert hat. Ins­be­son­de­re bei vie­len Fol­lo­wern oder abon­nier­ten Accounts sind bei­de Metho­den sehr unübersichtlich.

“Folgt-dir”-Feature vor­erst nur für Android

Doch nun kommt eine drit­te Mög­lich­keit hin­zu: Insta­gram rollt der­zeit ein prak­ti­sches Update aus, womit der User sofort sieht, ob ihm ein ande­rer Nut­zer folgt, sobald er des­sen Account besucht. Unter dem Pro­fil­fo­to und der Beschrei­bung ist nun die Anzei­ge “Folgt dir” zu sehen, wie via Twit­ter geteil­te Screen­shots bele­gen. Laut Mas­ha­ble ist das Fea­ture bis­lang nur bei Insta­gram für Android gesich­tet wor­den, für iOS-Gerä­te ist es noch nicht ver­füg­bar. Die Funk­ti­on soll­te die Ent­schei­dung zukünf­tig leich­ter machen, wem man fol­gen möch­te – und bei wem man wie­der auf “Nicht mehr fol­gen” tippt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!