Gadgets

Stap­po­ne: Smar­te Schu­hein­la­gen sor­gen für bes­se­re Haltung

Die intelligente Schuheinlage Stappone soll ihren Träger auf eine falsche Haltung und Bewegungsprobleme aufmerksam machen.

Mit die­sen Ein­le­ge­soh­len fällt es leicht, Hal­tung zu bewah­ren. Die intel­li­gen­te Schu­hein­la­ge Stap­po­ne soll ihren Trä­ger auf eine fal­sche Hal­tung und Bewe­gungs­pro­ble­me auf­merk­sam machen. Über die Füße ana­ly­siert das smar­te Gad­get den gesam­ten Kör­per und kann so dabei hel­fen, Rücken­schmer­zen und Ver­span­nun­gen vor­zu­beu­gen. Die Crowd­fun­ding-Kam­pa­gne läuft noch bis zum 5. April. 

Zu lan­ges Sit­zen, eine krum­me Hal­tung oder ein fal­scher Gang kön­nen der Aus­lö­ser für Rücken­pro­ble­me sein. Ein Ortho­pä­de ver­schreibt dann in der Regel Schu­hein­la­gen. Die­se haben nor­ma­ler­wei­se kei­ne ande­re Funk­ti­on, als die Hal­tung zu ver­bes­sern. Anders Stap­po­ne. Die smar­te Ein­le­ge­soh­le, ent­wi­ckelt von dem öster­rei­chi­schen Start-up stAPP­tro­nics ist gleich­zei­tig auch eine Art Fit­ness-Tra­cker, der über die Füße ver­schie­de­ne Infor­ma­tio­nen zu Kör­per, Bewe­gung und Hal­tung sam­meln kann.

Sen­so­ren in den Schu­hein­la­gen sam­meln Daten

Dazu benö­tigt wer­den bloß zwei Stap­po­ne-Ein­la­gen und die dazu­ge­hö­ri­ge Smart­pho­ne-App. Ein­mal im Schuh plat­ziert, ermit­teln die Soh­len Kör­per­hal­tung und ‑gewicht, Bewe­gun­gen, ver­brann­te Kalo­rien und sogar even­tu­el­le Ske­lett­de­for­mi­tä­ten. Stap­po­ne ist auch in der Lage, unter­schied­li­che Bewe­gun­gen wie Lau­fen, Sit­zen, Rad­fah­ren oder das Benut­zen des Fahr­stuhls zu unter­schei­den. Mög­lich machen das die Druck‑, GPS- und Beschleu­ni­gungs­sen­so­ren, die in der mitt­le­ren Schicht der Ein­la­gen ver­baut sind.

Die Infor­ma­tio­nen wer­den an die Smart­pho­ne-App über­mit­telt. Doch selbst wenn der Han­dy-Akku ein­mal den Geist auf­gibt oder das Tele­fon zuhau­se gelas­sen wur­de, trackt Stap­po­ne die Daten wei­ter. Sobald das Smart­pho­ne sich dann wie­der mit den Ein­le­ge­soh­len ver­bin­det, wer­den die neu­es­ten gesam­mel­ten Infos syn­chro­ni­siert. Über die App wei­sen die smar­ten Soh­len auch auf Hal­tungs­feh­ler hin und geben Rat­schlä­ge, wie sich die Kör­per­stel­lung noch ver­bes­sern las­sen kann. Etwa, indem sie ab und an dar­an erin­nert, einen auf­rech­ten Gang zu bewahren.

Stap­po­ne draht­los aufladen

Die Ein­le­ge­soh­le ist anti­bak­te­ri­ell, wasch­bar und abrieb­fest. Sie wur­de gemein­sam mit Exper­ten aus den Berei­chen Podo­lo­gie, Sport­me­di­zin, Bio­me­cha­nik und Tex­til­phy­sik ent­wi­ckelt. Bis zum 5. April suchen die Macher von Stap­po­ne auf Kick­star­ter noch finan­zi­el­le Unter­stüt­zer. Für 189 Euro gibt es die intel­li­gen­ten Schu­hein­la­gen der­zeit noch zum Ear­ly-Bird-Preis. Im Anschluss kos­ten sie bei Kick­star­ter 209 Euro.

Vor­aus­sicht­lich im August 2018 soll das Gad­get dann aus­ge­lie­fert wer­den. Im frei­en Ver­kauf wer­den die Ein­le­ge­soh­len 250 Euro kos­ten. Im Lie­fer­um­fang ent­hal­ten sind zwei Lade­ge­rä­te, mit denen sich die Soh­len draht­los auf­la­den las­sen. Auch Smart­pho­nes und Tablets, die Wire­less Char­ging unter­stüt­zen, kön­nen damit auf­ge­la­den werden.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!