Anmer­kung: Spot­ty wur­de mitt­ler­wei­le ein­ge­stellt, da Spo­ti­fy nun offi­zi­ell über die Apple Watch ver­füg­bar ist. Ein Off­line-Strea­ming ohne iPho­ne ist aller­dings immer noch nicht mög­lich. 

Eine offi­zi­el­le App des Musik­strea­ming-Diens­tes Spo­ti­fy für die Apple Watch suchen Trä­ger des Gad­gets bis­lang ver­geb­lich im App Store. Zumin­dest Besit­zer eines Pre­mi­um-Accounts kön­nen aber bald auf die kos­ten­lo­se Dritt­an­bie­ter-Anwen­dung “Spot­ty” zurück­grei­fen. Dar­über las­sen sich gespei­cher­te Alben und Play­lis­ten mit der Apple Watch syn­chro­ni­sie­ren und dann ganz ohne iPho­ne off­line abspie­len.

Bis­lang lässt sich mit der Apple Watch ledig­lich die Wie­der­ga­be über den Strea­ming-Dienst Spo­ti­fy am iPho­ne kon­trol­lie­ren. Doch selbst Musik über das Pro­gramm abspie­len kann das Weara­ble nicht. Denn obwohl die Apple Watch im April schon Zwei­jäh­ri­ges fei­ert, gibt es noch kei­ne eige­ne Spo­ti­fy-App für das Gad­get.

Die­se Markt­lü­cke hat der Stu­dent Andrew Chang erkannt und sei­ne Dritt­an­bie­ter-Anwen­dung “Spot­ty” ent­wi­ckelt, die in den kom­men­den Tagen im App Store ver­füg­bar sein soll. Das kos­ten­lo­se Pro­gramm ermög­licht es Spo­ti­fy-Nut­zern, ihre Apple Watch mit gespei­cher­ten Alben und Play­lis­ten zu syn­chro­ni­sie­ren. Vor­aus­set­zung dafür ist aller­dings ein Spo­ti­fy-Pre­mi­um-Account.

Auch lesens­wert
Mit Spo­ti­fy unter iOS und Andro­id Musik hören

“Spot­ty” wird sowohl auf iPho­ne und Weara­ble instal­liert und muss Zugriff auf den Spo­ti­fy-Account bekom­men. So wer­den alle über den schwe­di­schen Strea­ming-Dienst gespei­cher­ten Play­lis­ten und Alben auch in “Spot­ty” ange­zeigt. Über das iPho­ne wer­den die gewünsch­ten Inhal­te mit der Apple Watch syn­chro­ni­siert und auf­ge­spielt. Fer­tig, nun kann auch die Smart­watch als Juke­box her­hal­ten, was vor allem beim Work­out prak­tisch sein dürf­te – denn das iPho­ne kann so zu Hau­se blei­ben.

Spot­ty bie­tet drei Wie­der­ga­be-Modi für die Apple Watch

Die schi­cke App bie­tet unter ande­rem drei Wie­der­ga­be-Modi. Im “Tethe­red Mode” ist die Apple Watch nur Fern­be­die­nung für die “Spot­ty” auf dem iPho­ne, im zwei­ten Modus kann sie unab­hän­gig vom iPho­ne Musik abspie­len, doch die Bewe­gungs­sen­so­ren sind deak­ti­viert, um Bat­te­rie zu spa­ren. Im “Work­out Modus” dage­gen sind alle Funk­tio­nen des Weara­bles ein­ge­schal­tet. Immer­hin hält der Akku der Apple Watch auch hier noch drei Stun­den. Die Musik kommt per Blue­tooth auf den Kopf­hö­rer.

Wei­te­re Funk­tio­nen von “Spot­ty” zeigt 9to5Mac auf sei­nem You­Tube-Chan­nel: