© 2018 Bose
Gadgets

Sound­Sport Free: Bose bringt kabel­lo­se Kopf­hö­rer in Deutsch­land heraus

Vor allem Sportfreunde sollen mit den Kopfhörern leichter Musik hören können.

Bose bringt sei­nen jüngs­ten Kopf­hö­rer-Spross nach Deutsch­land: Ab sofort sind die kabel­lo­sen Sound­Sport-Free-Ear­pho­nes auch hier­zu­lan­de erhält­lich. Gelingt es Bose, sei­nen Ruf als Sound­spe­zia­list auch mit den mobi­len Ohr­ste­ckern zu bestätigen?

„Die Sound­Sport Free ver­ei­nen das Bes­te von all dem, was sich die Leu­te schon immer von einem Sport­kopf­hö­rer gewünscht haben – eine Lösung vol­ler Tech­no­lo­gie, in nur zwei robus­te Ohr­hö­rer ver­packt, die sich gut anfüh­len, mit­ein­an­der ver­bun­den blei­ben, fest im Ohr sit­zen und groß­ar­tig klin­gen“, lobt Bri­an Magui­re, Glo­bal Pro­duct Direc­tor bei Bose, die haus­ei­ge­nen kabel­lo­sen Kopf­hö­rer. Nach dem Start im Sep­tem­ber sind die Sound­Sport-Free-Ohr­ste­cker jetzt auch in Deutsch­land erhält­lich, so Bose.

Wie der Name ver­rät, sol­len vor allem Sport­freun­de zu den mobi­len Sound­lie­fe­ran­ten grei­fen. Mit gera­de ein­mal 18 Gramm Gesamt­ge­wicht dürf­ten sie einen ambi­tio­nier­ten Sprint kaum deut­lich erschwe­ren oder ver­lang­sa­men. Damit die Musik auch beim Lau­fen über Stock und Stein nicht abbricht, hat Bose ein neu­es Anten­nen­sys­tem ver­baut. Egal ob das Smart­pho­ne in der Hose steckt, am Arm befes­tigt oder zehn Meter ent­fernt ist – Bose ver­spricht in allen Fäl­len eine sta­bi­le Ver­bin­dung zu den Kopfhörern.

“Wo hat­te ich zuletzt die Kopfhörer?”

Die Ohr­ein­sät­ze sol­len auch nach lan­gem, inten­si­vem Trai­ning noch fest sit­zen und mit ihrer IPX4-Klas­si­fi­zie­rung Was­ser genau­so abwei­sen wie Schweiß. Bis zu fünf Stun­den, so Bose, lie­fert der Lithi­um-Ionen-Akku die nöti­ge Ener­gie – auch für das Akus­tik­pa­ket, das für eine rausch­freie Musik­wie­der­ga­be sor­gen soll. Inner­halb der Lade­scha­le ver­hin­dern Magne­ten ein ver­se­hent­li­ches Her­aus­fal­len oder Beschä­di­gun­gen durch Herumrutschen.

Falls die Sound­Sport Free doch ein­mal aus dem Blick­feld gera­ten sind, hilft die “Find my buds”-Funktion in der zuge­hö­ri­gen App. Hier kann der User sehen, wann und wo er die Kopf­hö­rer zuletzt genutzt hat, um sich dann umso geziel­ter auf die Suche zu machen.

Die Sound­Sport-Free-Kopf­hö­rer gibt es in den Far­ben Schwarz, Blau/Gelb und Orange/Blau. Sie sind mit einer unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung von 200 Euro ab sofort erhältlich.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!