Einem bekann­ten Lea­ker zufol­ge bringt das Sony Xpe­ria XZ4 einen rekord­ver­däch­tig gro­ßen Bild­schirm und ins­ge­samt vier Kame­ras mit sich. Rich­tig zu reden gibt der Insi­der aber mit sei­nen wei­te­ren Ver­mu­tun­gen zu den Specs des Smart­pho­nes.

Bereits in den inof­fi­zi­el­len Ren­der­bil­dern von letz­ter Woche war die Trip­le-Cam zu sehen. Auch ließ sich aus den Bil­dern lesen, dass Sony bei sei­nem Xpe­ria XZ4 offen­bar auf eine Notch ver­zich­tet. Statt­des­sen könn­te der japa­ni­sche Kon­zern auf einen schma­len Rand set­zen, der ein enor­mes Dis­play mit 6,5 Zoll ein­rahmt.

Die­se Anga­ben bestä­tigt der Insi­der Ice uni­ver­se nun anschei­nend auf sei­nem Wei­bo-Account, wie GSMAre­na berich­tet. Dar­über hin­aus lässt er aber auch noch wei­te­re angeb­li­che Specs zu dem Smart­pho­ne fal­len.

Gibt es doch einen 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss?

Die vor­he­ri­gen Ren­der­bil­der hat­ten den klas­si­schen Kopf­hö­rer­an­schluss eigent­lich aus­ge­schlos­sen. Das wun­dert auch nicht, ver­zich­te­te Sony doch bereits beim Vor­gän­ger Xpe­ria XZ3 dar­auf. Ice uni­ver­se stellt dage­gen die stei­le The­se auf, dass der Klin­ken­an­schluss zurück­kehrt.

Sicher ist das zwar noch nicht und es scheint auch ziem­lich unwahr­schein­lich. Der Bran­chen­ken­ner trifft aller­dings mit sei­nen Leaks oft ins Schwar­ze, was die Infor­ma­ti­on umso inter­es­san­ter macht.

Snap­dra­gon 855 und bis zu 256 GB Spei­cher­platz?

Neben dem strit­ti­gen Kopf­hö­rer­an­schluss wir­ken die wei­te­ren ange­nom­me­nen Specs des Sony Xpe­ria XZ4 dage­gen schlüs­sig. So soll das Smart­pho­ne mit dem gera­de erst ver­öf­fent­lich­ten Snap­dra­gon 855 daher­kom­men und über 6 GB RAM ver­fü­gen. Dar­über hin­aus soll es zwi­schen 64 und 256 GB Spei­cher­ka­pa­zi­tät an Bord haben und mit einem drei­fa­chen Kame­ra-Set­up auf der Rück­sei­te sowie einer Sel­fie-Cam aus­ge­stat­tet sein.

Beim Akku setzt Sony offen­bar auf immer­hin 3.900 mAh. Und das ab Werk mit­ge­lie­fer­te Betriebs­sys­tem dürf­te Android Pie sein.

Ob und wel­che Anga­ben tat­säch­lich auf das Sony Xpe­ria XZ4 zutref­fen, bleibt den­noch wei­ter abzu­war­ten. Lan­ge soll­te es aller­dings nicht mehr dau­ern. Insi­der gehen davon aus, dass der japa­ni­sche Kon­zern das Smart­pho­ne bereits im Febru­ar 2019 bei dem Mobi­le World Con­gress (MWC) in Bar­ce­lo­na vor­stellt.