© 2018 UPDATED
Smartphones

Sony Xpe­ria XZ2 + XZ2 Com­pact: Das sind die mög­li­chen Spezifikationen

Gibt Sony beim Nachfolger des Xperia XZ (Foto) die kantigen Ecken auf?

Zar­te Run­dun­gen statt kla­rer Kan­te: Mit die­sem Design-Kon­zept scheint Sony an die Ent­wick­lung sei­ner neu­en Flagg­schif­fe Xpe­ria XZ2 und XZ2 Com­pact gegan­gen zu sein. Was unter der – mög­li­cher­wei­se gewölb­ten – Ober­flä­che steckt, will jetzt ein schwe­di­scher Blog her­aus­ge­fun­den haben.

Der Mobi­le World Con­gress (MWC) rückt näher, die Leak-Ein­schlä­ge wer­den dich­ter. Das gilt auch für Sony. Kürz­lich mach­ten die Japa­ner selbst mit einem Tea­ser-Video Andeu­tun­gen auf ein gewölb­tes Smart­pho­ne, prompt zog die Leak-Gemein­de nach und ver­öf­fent­lich­te ein Bild, auf dem das kom­men­de Sony Xpe­ria XZ2 Com­pact zu sehen sein soll. Auf­fäl­lig dabei: Sony wür­de damit den klas­si­schen, kan­ti­gen Look sei­ner Smart­pho­nes hin­ter sich las­sen und auf gerun­de­te Kan­ten set­zen. Ist es das, wor­auf die Japa­ner in ihrem Video anspielten?

Doch Design ist das eine, über die Leis­tung eines Smart­pho­nes aber ent­schei­det immer noch die Hard­ware. Und auch die scheint Sony nicht län­ger geheim hal­ten zu kön­nen. Der Xpe­ria Blog hat auf Swe­droid die Spe­zi­fi­ka­tio­nen gefun­den, die Xpe­ria XZ2 und XZ2 Com­pact aus­zeich­nen sol­len. Dem­nach besit­zen bei­de Model­le ein 18:9‑Display mit HDR, einen 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss sowie einen rück­sei­ti­gen Fingerabdrucksensor.

Zwei­mal der leis­tungs­stärks­te Snapdragon-Prozessor

Das Sony Xpe­ria XZ2 soll ein 5,7‑Zoll-Display bekom­men, unter dem ein Qual­comm Snap­dra­gon 845 Pro­zes­sor sei­nen Dienst ver­rich­tet, unter­stützt von einem 4 GB gro­ßen Arbeits­spei­cher. Als inter­ner Spei­cher sol­len 64 GB zur Ver­fü­gung ste­hen. Außer­dem schreibt der Blog von einem spe­zi­el­len Musik-Fea­ture, das die Vibra­tio­nen des Smart­pho­nes beein­flus­sen soll. Nähe­re Anga­ben dazu gibt es aber nicht.

Das Sony Xpe­ria XZ Com­pact dage­gen könn­te den Quel­len zufol­ge ein 5‑Zoll-Dis­play mit einer Auf­lö­sung in FHD+ bekom­men. Auch hier sol­len ein Snap­dra­gon 845, 4 GB RAM und 64 GB inter­ner Spei­cher ver­baut sein. Die Gehäu­se­grö­ße ent­spricht angeb­lich dem bis­he­ri­gen Com­pact-Modell mit 4,6‑Zoll-Display, das Design ermög­licht aber die 5 Zoll Bildschirm.

Star­ten die Xpe­ria-Smart­pho­nes gleich nach dem MWC?

Die end­gül­ti­ge Ent­schleie­rung der Xpe­ria-XZ-Smart­pho­nes dürf­te auf dem MWC erfol­gen. Dort hat Sony zu einer Key­note am Mon­tag, den 26. Febru­ar, gela­den. Schon kurz dar­auf, am 6. März, erwar­tet die Leak-Gemein­de den Markt­start der bei­den Gerä­te – mit einer unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung von 799 Euro (Xpe­ria XZ2) bzw. 599 Euro (Xpe­ria XZ2 Compact).

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!