Der Nächs­te, bit­te: Auch Sonos will einen smar­ten Laut­spre­cher auf den Markt brin­gen. Und was dem Smart­pho­ne recht, ist dem Smart Speaker bil­lig – auch das Sonos-Modell ist Opfer eines Leaks gewor­den. So kann man schon jetzt sehen, was den Smart-Home-Besit­zer erwar­tet.

Die ers­ten Gerüch­te, dass auch der Mul­ti­room-Spe­zia­list Sonos an einem smar­ten Laut­spre­cher arbei­tet, mach­ten im August die Run­de. Damals war ein Ein­trag der US-Zer­ti­fi­zie­rungs­be­hör­de Federal Com­mu­ni­ca­ti­ons Com­mis­si­on (FCC) ent­deckt wor­den, der ein “Modell S13” mit “inte­grier­ter Sprach­steue­rungs-Funk­ti­on” beschrieb. Kurz dar­auf lud Sonos zu einem Event am 4. Okto­ber nach New York. Auf der Ein­la­dung zu sehen: Ein spre­chen­der Mund.

Jetzt kur­sie­ren ers­te Real­bil­der von einem smar­ten Sonos-Laut­spre­cher durchs Netz. Gestar­tet waren sie in Deutsch­land auf Cas­chys Blog, wo sie aber mitt­ler­wei­le nicht mehr zu sehen sind. Die Blog­ger von The Ver­ge jedoch ver­brei­te­ten sie wei­ter, sodass sich Neu­gie­ri­ge wei­ter­hin ein Bild davon machen kön­nen, wie die Smart-Home-Speaker à la Sonos aus­se­hen dürf­ten.

Der Sonos-Laut­spre­cher spricht meh­re­re Spra­chen

Was aber steckt unter dem wei­ßen Gehäu­se? Von den Kali­for­ni­ern, bekannt für ihre WLAN-basier­ten Home-Sound-Sys­te­me, ist sicher­lich ein exzel­len­ter Klang zu erwar­ten. Der Clou dürf­te aber vor allem dar­in bestehen, dass ihr smar­ter Speaker nach den FCC-Infos nicht auf einen Sprach­as­sis­ten­ten beschränkt ist: Sowohl der Goog­le Assi­stant als auch Ale­xa dürf­ten dem Nut­zer Rede und Ant­wort ste­hen bezie­hungs­wei­se sei­ne Anwei­sun­gen aus­füh­ren. Nur Siri steht ver­mut­lich exklu­siv auf dem Home­Pod zur Ver­fü­gung.

Sonos muss sich beei­len, um auf dem Markt noch mit­zu­mi­schen, denn der nächs­te Kon­kur­rent war­tet bereits: Laut Sam­sung steht ein smar­ter Bix­by-Laut­spre­cher schon in den Start­lö­chern.