Smartphones

Snap­chat star­tet Con­text Cards mit vie­len nütz­li­chen Informationen

Snapchat stellt seinen Usern mit den Context Cards nützliche Informationen zu in Snaps getaggten Orten bereit.

Die­ses neue Fea­ture wer­den die Snap­chat-Nut­zer lie­ben: Der Mes­sen­ger hat die Con­text Cards vor­ge­stellt. Die­se ent­hal­ten vie­le prak­ti­sche Infor­ma­tio­nen, zum Bei­spiel Restau­rant-Emp­feh­lun­gen zu einem Ort, der über einen Geo­fil­ter in einem Snap mar­kiert wur­de. Davon pro­fi­tie­ren sowohl die User als auch die Part­ner­un­ter­neh­men von Snapchat. 

Snap­chat-Nut­zer ver­se­hen ihre Snaps ger­ne mit Geo­fil­tern, um damit den Ort zu tag­gen, an dem sie das Foto oder den Clip auf­ge­nom­men haben. Das Unter­neh­men Snap Inc. hat dar­in noch unge­nutz­tes Poten­zi­al ent­deckt, um sowohl Nut­zer als auch kom­mer­zi­el­le Part­ner stär­ker an sich zu bin­den. Der Mes­sen­ger mit dem Geist stell­te die Con­text Cards auf sei­nem Blog vor.

Snap­chats Part­ner lie­fern die Infos

Die­se funk­tio­nie­ren fol­gen­der­ma­ßen: Der Betrach­ter eines Snaps mit Geo­fil­ter wischt über das Dis­play nach oben. Mit dem Swi­pe ruft er ergän­zen­de Infor­ma­tio­nen zu dem mar­kier­ten Ort auf. So kann er sehen, wel­che Restau­rants (mit Adres­se und Öff­nungs­zei­ten) sich in der Nähe befin­den, und wie die­se bewer­tet wur­den. Das­sel­be gilt für Hotels. Die Reser­vie­rung über die Con­text Card ist eben­falls direkt mög­lich. Auch das Taxi zum getagg­ten Ort lässt sich so rufen.

Die Infor­ma­tio­nen in den Con­text Cards stel­len Snap­chats Part­ner Fours­qua­re, Tri­pAd­vi­sor, Miche­lin und goop zur Ver­fü­gung. Künf­tig sol­len noch mehr Koope­ra­tio­nen dazu­kom­men. Das hat zwei Vor­tei­le: Die Cards wer­den mit noch mehr sinn­vol­len Infor­ma­tio­nen für die User gespickt – und Snap­chat hat eine Quel­le mehr für die Mone­ta­ri­sie­rung sei­ner Inhalte.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!