Wo sind mei­ne Freun­de und wo ist was los? Die­se Fra­gen kön­nen sich Snap­chat-Nut­zer jetzt auf der “Snap Map” beant­wor­ten. Die Welt­kar­te in typisch-bun­ter Snap­chat-Optik zeigt die Stand­or­te von Freun­den oder auch von Unter­neh­men, Par­tys und Events.

Das Fea­ture, das Snap­chat jetzt neu ein­führt, wirkt wie eine Mix­tur aus der Face­book Live Map und den Insta­gram Sto­ries für Loca­ti­ons: Auf einer Welt­kar­te sind die aktu­el­len Auf­ent­halts­or­te der eige­nen Freun­de zu sehen, sofern die­se die Anzei­ge akti­viert haben. Andern­falls wäh­len User den “Geist­mo­dus”, mit dem sie die Kar­te erkun­den kön­nen, ohne selbst sicht­bar zu sein.

Action­mo­jis brin­gen die nöti­ge Por­ti­on Snap­chat-Style

Eben­falls auf der Snap­chat-bun­ten Kar­te abge­bil­det: Inhal­te aus den Snap­chat-Sto­ries, die von Nut­zern oder Unter­neh­men ein­ge­stellt wer­den kön­nen. So sehen Snapchat­ter nicht nur mit einem Blick, wel­cher Freund oder wel­che Freun­din sich gera­de in der Nähe für einen spon­ta­nen gemein­sa­men Kaf­fee auf­hält, son­dern auch, wo gera­de eine Par­ty, ein Kon­zert, das nächs­te Aben­teu­er war­tet – vor­aus­ge­setzt, jemand hat es als Sto­ry oder Snap gepos­tet und zur öffent­li­chen Ansicht frei­ge­ge­ben. Für die nöti­ge Por­ti­on Snap­chat-Optik sor­gen die Action­mo­jis, eine neue Form der Bit­mo­jis, die Car­toon-Ava­tare der Nut­zer anstel­le von Pro­fil­fo­tos anzei­gen.

Um die Snap Map zu akti­vie­ren, genügt ein Aus­ein­an­der­zie­hen der Fin­ger. Die Kar­te kann auf die Grö­ße einer Stra­ßen­map aus der unmit­tel­ba­ren Umge­bung ein­ge­stellt wer­den, aber auch den gesam­ten Erd­ball anzei­gen. Wel­cher der Freun­de befin­det sich im Moment in Süd­ame­ri­ka, wer gera­de über den Wol­ken zwi­schen Asi­en und Aus­tra­li­en? Die Snap Map ver­rät es.