Instant-Mess­an­ger-Dienst ver­grö­ßert den Ent­schei­dungs­spiel­raum sei­ner Nut­zer: Snap­chat hat in den letz­ten Wochen ein neu­es Fea­ture für iOS und Android aus­ge­rollt. Es betrifft Snap Map und soll für mehr Pri­vat­sphä­re beim Tei­len von Stand­or­ten sor­gen.

Die Idee von Snap­chat im Juni letz­ten Jah­res hat­te was: Statt das Leben der Freun­de nur auf dem Smart­pho­ne in ver­gäng­li­chen Bil­dern zu betrach­ten, soll­te man ihnen auch ver­ra­ten kön­nen, wo man ist. Der nächs­te Schritt wur­de mit dem neu­en Fea­ture Snap Map gemacht – unter ande­rem wur­de den Freun­den dar­auf­hin der eige­ne aktu­el­le Stand­ort ange­zeigt, sobald die­se Snap­chat öff­ne­ten. So sieht das Gan­ze in der Pra­xis aus:

Damit aller­dings nicht auto­ma­tisch sämt­li­che Freun­de Bescheid wis­sen, wo der User gera­de unter­wegs ist, hat der Instant-Mes­sen­ging-Dienst inzwi­schen laut Tech Crunch mit einer zusätz­li­chen Funk­ti­on nach­ge­legt.

Aktu­el­ler Stand­ort für aus­ge­such­te Freun­de

Mit dem neu­en Snap­chat-Fea­ture, das der Her­stel­ler in den letz­ten Wochen bereits aus­ge­rollt hat, lässt sich nun aus­wäh­len, mit wel­chem der Freun­de der Stand­ort geteilt wer­den soll. Zusätz­lich kann auch eine Anfra­ge an einen der befreun­de­ten Nut­zer gestellt wer­den, des­sen Stand­ort fol­gen zu dür­fen.

Nur gegen­sei­ti­ge Freun­de und auf acht Stun­den begrenzt

Per Fin­ger­tipp auf den Namen des Snap­chat-Freun­des oder auf den Drei-Stri­che-Menü-But­ton im jewei­li­gen Chat wer­den zwei Optio­nen sicht­bar: „Mei­nen Stand­ort sen­den“ und „Stand­ort anfra­gen“. Je nach Aus­wahl gibst du eine Stand­ort-Anga­be frei oder bit­test dar­um, dem Stand­ort des jewei­li­gen Freun­des fol­gen zu dür­fen.

Die Funk­ti­on ist aus­schließ­lich für Snap­chat-Nut­zer ver­füg­bar, mit denen du gegen­sei­tig befreun­det bist. Es wird also nichts aus dem Traum, die aktu­el­le Loca­ti­on dei­nes Lieb­lings­stars per Instant Messaging her­aus­zu­fin­den – es sei denn, auch er folgt dir.

Wenn dir die Anfra­gen bezüg­lich dei­nes Stand­orts zu viel wer­den, kannst du deren Emp­fang blo­ckie­ren. Dein Stand­ort wird über das Fea­ture für maxi­mal acht Stun­den, nach­dem du das letz­te Mal die App geöff­net hast, geup­dated. Fer­ner ist es mög­lich, die Frei­ga­be des Stand­orts für ein­zel­ne Snap­chat-User jeder­zeit wie­der zu sper­ren.