© 2017 picture alliance / MAXPPP
Smartphones

Snap­chat für iOS: Update bringt drei neue Features

Mit dem Update auf die Version 10.20.0.0 liefert Snapchat für iOS neue Funktionen.

Die Macher von Snap­chat haben die App für iOS mit dem Update auf Ver­si­on 10.20.0.0 wie­der ein­mal mit neu­en Fea­tures aus­ge­stat­tet. Von einer neu­en Funk­ti­on könn­ten auch exter­ne Sei­ten, Mar­ken und Fir­men pro­fi­tie­ren, denn Snap­chat erlaubt nun das Tei­len von Inhal­ten aus einer ande­ren App her­aus in die eige­ne Anwendung. 

“Kopie­ren” und “Ein­fü­gen” – eigent­lich sind das zwei Befeh­le, die sich via Smart­pho­ne mit weni­gen Malen Tip­pen aus­füh­ren las­sen. Doch über die “Teilen”-Funktion inner­halb einer App geht das Ver­sen­den von Links noch ein­fa­cher und schnel­ler. Snap­chat will sich die­sem Pro­zess auch nicht mehr ver­schlie­ßen und erlaubt nun das Tei­len von Links und Fotos aus einer ande­ren Anwen­dung heraus.

Ent­deckt der Nut­zer in einer exter­nen App einen inter­es­san­ten Inhalt, den er sei­nen Kon­tak­ten nicht vor­ent­hal­ten möch­te, kann er die­sen nun direkt an sei­ne Snap­chat-Freun­de ver­sen­den. Dafür tippt er in der ande­ren Anwen­dung ein­fach auf den Tei­len-But­ton und wählt dann Snap­chat aus. Wenn der Instant Mes­sen­ger nicht im Menü gelis­tet ist, kann er über (…) hin­zu­ge­fügt werden

Das Snap­chat-Update für iOS auf die Ver­si­on 10.20.0.0 bringt außer­dem wei­te­re Neue­run­gen. So kön­nen die Sto­ries von Freun­den nun schnel­ler ange­se­hen wer­den, indem der User ein­fach auf ihren Namen tippt und die­sen gedrückt hält. Auch das Ver­schi­cken von Snaps und wei­te­re Funk­tio­nen sol­len über die­sen Weg mög­lich sein.

Zeit­li­che Begren­zung für den Geistmodus

Das drit­te neue Fea­ture betrifft den Geist­mo­dus auf der Snap Map, der sich akti­vie­ren lässt, indem im Kame­ra-Modus mit zwei Fin­gern eine zusam­men­zie­hen­de Bewe­gung über das Dis­play gemacht wird. Wur­de der Ghost Mode akti­viert, muss­te er bis­lang manu­ell aus­ge­schal­tet wer­den, damit der Nut­zer wie­der auf der Snap Map sicht­bar wur­de. Das geriet schnell in Ver­ges­sen­heit. Jetzt kann der User beim Akti­ve­ren des Geist­mo­dus über das Ein­stel­lungs-Zahn­rad zeit­lich fest­le­gen, wie lan­ge er unsicht­bar auf der Kar­te blei­ben möch­te. 3 oder 24 Stun­den ste­hen dabei zur Aus­wahl. Die­se Funk­ti­on soll auch die Android-Gerä­te in den nächs­ten Tagen erreichen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!