Stim­men aktuelle Gerüchte, dann wird das Sam­sung Galaxy S8 sowohl einen Iris-Scan­ner bekom­men als auch eine Dop­pelka­m­era.

Nach­dem es bere­its seit eini­gen Wochen Gerüchte darüber gibt, dass das neue Sam­sung-Flag­gschiff eine Dop­pelka­m­era bekommt, wie etwa auch das Huawei Mate 9 oder das iPhone 7, scheint es jet­zt klar zu sein: Die Zulief­er­er von Sam­sung sind sich sich­er, dass der kore­anis­che Her­steller in sein Sam­sung Galaxy S8 eine Dop­pellinse eben­so ein­bauen wird, wie auch einen Iris-Scan­ner, berichtet Sam­mo­bile.

Nutzer-Identifikation per Augenscan

Der Iris-Scan­ner bietet eine Nutzer-Erken­nung per Augen­scan an. Die Meth­ode gilt als eben­so schnell wie sich­er und wurde etwa auch im Lumia 950 XL schon ver­wen­det und kon­nte zulet­zt auch beim Sam­sung Galaxy Note 7 vorge­fun­den wer­den. Beson­ders weit ver­bre­it­et ist die Tech­nolo­gie jedoch nicht, da die Scan­ner-Kam­era natür­lich weit­ere Kosten verur­sacht.

Die Dop­pelka­m­era hinge­gen zieht immer mehr die Aufmerk­samkeit der Her­steller auf sich. Eine Dop­pellinse bietet den Vorteil, dass Zoom- und Weitwinkel-Auf­nah­men mit jew­eils angepassten Optiken gemacht wer­den kön­nen. Außer­dem sind mit ein­er Dop­pellinse kreative Tiefen­schärfe-Effek­te möglich. Ein Kam­era-Mod­ul kön­nte von Sam­sung selb­st stam­men, während das andere möglicher­weise von Sony geliefert wird. Bei mod­er­nen Smart­phones ist es üblich, dass die Einzel­teile von unter­schiedlichen auch konkur­ri­eren­den Fir­men stam­men. Das Sam­sung-Mod­ul soll mit 12 Megapix­eln auflösen, das von Sony mit 13 Megapix­eln. Die Fron­tkam­era des Sam­sung Galaxy S8 kön­nte Self­ies mit 8 Megapix­eln ermöglichen.