Wenn jetzt durchgesickerte Gerüchte stimmen, dann könnte das kommende Flaggschiff Huawei Mate 9 ein richtiger “China-Kracher” werden. Das neue Riesen-Smartphone mit 5,9-Zoll-Display will angeblich mit zwei Leica-Kameras auf der Rückseite ebenso punkten wie mit 6 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Hauptspeicher.

Bislang sind es noch unbestätigte Gerüchte, die durch eine Nachricht im chinesischen Netzwerk Sina Weibo entstanden sind: Das kommende Flaggschiff des chinesischen Herstellers Huawei könnte eine Doppelkamera von Leica auf der Rückseite haben, schreibt Android Authority. Mit einer Doppelkamera können verschiedene Objektivbrennweiten besser abgebildet werden. Eine Linse ist für den Fernbereich zuständig, die andere nimmt in einem besonders weiten Winkel auf.

Die Leica-Kameras im Mate 9 sind deshalb wahrscheinlich, weil erst kürzlich eine Kooperation zwischen dem chinesischen Hersteller und der deutschen Kamerafirma beschlossen wurde. Und da die Leica-Kamera im Huawei P9 bei den Kunden bereits positiv angekommen ist, ist es nur wahrscheinlich, dass die Marke Leica auch in künftigen Huawei-Modellen wie dem Mate 9 zu finden sein wird.

Fotosensor des Mate 9 könnte 20 Megapixel haben

Schon vorher sind zahlreiche Infos über das neue Huawei Mate 9 bekannt geworden. So soll das Gerät einen Fotosensor mit 20 Megapixeln haben und eine Blende von f/2.0 unterstützen, mit der auch bei schlechter Beleuchtung noch gute Bilder möglich sein sollen. Wenn weitere Gerüchte stimmen, dann kann die Kamera auch Videos in 4K-Qualität aufnehmen.

Unter der Hülle kann das neue Spitzenmodell aus China ebenfalls mit einigen beeindruckenden technischen Details aufwarten: Der Prozessor wird vermutlich ein HiSilicon Kirin 960 mit acht Kernen werden. Die größte Variante des Huawei Mate 9 wird höchstwahrscheinlich mit einem 6 GB RAM Arbeitsspeicher ausgestattet sein und 256 GB Speicherplatz haben. Der Akku des Geräts soll 4.000 mAh Kapazität haben, was ausgesprochen reichlich ist. Der Energiespeicher des iPhone 6 beispielsweise verfügt nur über gut 1.800 mAh. Das Betriebssystem dürfte das nagelneue Android Nougat 7.0 sein. Der Preis für das Spitzenmodell wird bei etwa 700 US-Dollar liegen. Ein Verkaufsdatum ist noch nicht bekannt.