© 2018 Signify
Gadgets

Phil­ips Hue Sync ist da: “Sur­round Sound für die Augen”

Dank Philips Hue Sync lassen sich die Lampen auch mit dem Gaming-Erlebnis synchronisieren.

Phil­ips hat mit Hue Sync eine kos­ten­lo­se Soft­ware ver­öf­fent­licht, dank der sich ver­schie­dens­te Inhal­te vom Com­pu­ter mit far­bi­gem Licht unter­ma­len las­sen. So sol­len neben Musik- und Film­freun­den auch Gamer auf ihre Kos­ten kommen.

Wer einen Win­dows-10-Com­pu­ter oder einen Mac besitzt, auf dem min­des­tens macOS Sier­ra läuft, der kann sein Enter­tain­ment-Erleb­nis von nun an mit den smar­ten Phil­ips Hue-Lam­pen noch deut­lich impo­san­ter gestal­ten. Phil­ips Hue Sync ist eine kos­ten­lo­se Soft­ware für PC und Mac, mit der sich laut Her­stel­ler die Beleuch­tung opti­mal auf Games, Fil­me und Musik abstim­men las­sen soll.

Wie gut die Syn­chro­ni­sie­rung mit­hil­fe der Soft­ware funk­tio­niert, zeigt Phil­ips’ Beleuch­tungs­spar­te Signi­fy anhand eines 360-Grad-Vide­os. Dar­in ist ein Wohn­zim­mer samt Fern­se­her zu sehen, auf dem DCap­pel­las Musik­vi­deo zum Song “Immor­tals” läuft, wäh­rend Hue-Lam­pen den Raum syn­chron zum Bild farb­lich ausleuchten.

Span­nend für Gamer

Wäh­rend die farb­lich abge­stimm­te Beleuch­tung wäh­rend der Wie­der­ga­be von Fil­men und sons­ti­gen Video­in­hal­ten aber bereits von Phil­ips Ambi­light-Fern­se­hern bekannt ist, könn­te Hue Sync für Gamer eine ech­te Neue­rung dar­stel­len: Mit der Soft­ware und den smar­ten Hue-Lam­pen kön­nen die näm­lich nun auch das Gaming-Erleb­nis am PC noch präch­ti­ger gestalten.

Sobald Soft­ware und Lam­pen instal­liert sind, sol­len Nut­zer die Licht­ku­lis­se ganz nach ihren Vor­lie­ben kon­fi­gu­rie­ren kön­nen. Geht es etwa um einen schnel­len Shoo­ter, soll­te die Reak­ti­ons­zeit für Licht­wech­sel ent­spre­chend hoch sein. Lang­sa­me­re Titel könn­ten hin­ge­gen wei­che­re Farb­über­gän­ge vertragen.

Aber auch die­je­ni­gen, die ein­fach nur Musik von ihrem PC wie­der­ge­ben wol­len, kön­nen ihr Wohn­zim­mer mit­hil­fe von Hue Sync in farb­lich pas­sen­dem Licht erstrah­len las­sen. Eben­so könn­te das Sys­tem für die­je­ni­gen infra­ge kom­men, die Video­in­hal­te vom PC oder Mac via HDMI, Air­Play, Chro­me­Cast oder Mira­cast auf einen Fern­se­her strea­men wol­len, der nicht mit Phil­ips Ambi­light aus­ge­stat­tet ist.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!