Der nieder­ländis­che Elek­tron­ikkonz­ern Philips erweit­ert seine Smart-Home-Plat­tform Hue um neue Lam­p­en und Bir­nen. Die neuen Pro­duk­te der Serie “white ambiance” kön­nen von ihren Benutzern wie gewohnt mit ein­er App, dem Sprachas­sis­ten­ten Siri oder auch ein­er Apple Watch ges­teuert wer­den.

Philips bringt gle­ich eine ganze Rei­he neuer Weißlicht-Lam­p­en auf den Markt, die sich als Tis­chlicht sowie als Deck­en- oder Wan­dlicht eignen, berichtet cnet.com. Die Pro­duk­te der “white ambiance”-Serie deck­en stufen­los das gesamte Spek­trum von küh­lem Tages­licht (6.500 Kelvin) bis zu gemütlich warm-weißem Licht (2.200 Kelvin) ab. Der Nutzer kann sein Rau­mam­bi­ente auf dem Smart­phone oder anderen Geräten mit einem Klick oder Befehl anpassen.

Mith­il­fe des mobilen Hue-Dimm­schal­ters kön­nen auch Gäste und Kinder, die keine Hue-App instal­liert haben, das Licht an- bzw. auss­chal­ten oder das Ambi­ente mit den ver­schiede­nen Lichtrezepten verän­dern.

Lampen kosten zwischen 30 und 280 Dollar

Konkret hat Philips nun die Tis­chlam­p­en “Philips Hue White Ambiance Well­ner” und “Philips Hue White Ambiance Well­ness” vorgestellt. Diese sind jew­eils nur 800 Lumen hell und kön­nen in unter­schiedlichen Weißtö­nen leucht­en. Eben­falls neu ist die “Hue White Ambiance Being Flush­mount”, eine aus gebürstetem Alu­mini­um hergestellte Deck­en- oder Wan­dleuchte, die eine weiße Ambi­ence-Birne mit ein­er Lichtleis­tung von bis zu 3.000 Lumen ver­baut hat. Auch für die Anfang des Jahres vorgestellte Kerzen­lampe bringt Philips eine neue Birne auf den Markt.

Die Aus­liefer­ung soll in den USA in diesem Som­mer starten. Die Preise bewe­gen sich zwis­chen 30 Dol­lar für die Birne in Kerzen­form und 280 Dol­lar für eine Deck­en­lampe. Wann der deutsche Markt beliefert wird, ist noch unklar. Erst im April hat­te Philips sein Ange­bot an smarten Glüh­bir­nen um die E14-Fas­sun­gen erweit­ert.