Das OneP­lus 7T Pro soll die­se Woche erschei­nen. Mit im Gepäck wird auch eine McLa­ren Edi­ti­on sein, wie ein Tweet des OneP­lus-CEO andeu­tet.   

Bereits der Vor­gän­ger des OneP­lus 7T Pro, das 6T Pro, war als McLa­ren Edi­ti­on auf den Markt gekom­men. Nun sol­len alle Lieb­ha­ber schnel­ler Autos und der ent­spre­chen­den Smart­pho­ne-Ver­ede­lung erneut Grund zur Freu­de haben. OneP­lus-CEO Pete Lau höchst­per­sön­lich ist zur Tat geschrit­ten und hat das Flagg­schiff mit dem Hauch Motor­sport via Twit­ter ange­teasert.

OneP­lus 7T Pro: Car­bon, Oran­ge und …?

Natür­lich macht es der Mar­ke­ting­pro­fi wei­ter span­nend und zeigt nicht etwa das Gerät selbst. Lau pos­tet ein Foto, auf dem die mut­maß­li­che Box der Son­der­edi­ti­on zu erken­nen ist. Das es sich um genau die­se han­delt, zei­gen Car­bon-Optik und oran­ge­ne Farb­ge­bung.

Natür­lich gilt: Die Retail-Ver­pa­ckung und Design des kom­men­den Smart­pho­nes sind das eine – aber wie sieht es mit tech­ni­schen Upgrades aus, die das dem Renn­zir­kus ange­lehn­te Han­dy vom schnö­den All­tags-Modell unter­schei­den? Beim 6T Pro erhielt die McLa­ren Edi­ti­on 2 GB mehr RAM und Warp Char­ge 30, für das 7T Pro sind bis­lang kei­ne Specs bekannt.

Mit High­speed in neue Preis­re­gio­nen?

Wenn am 10. Okto­ber also der Launch-Event zum OneP­lus 7T Pro über die Büh­ne geht, wird Pete Lau höchst­wahr­schein­lich auch das Modell mit Koh­le­fa­ser-Optik und sport­li­chem Zier­strei­fen in Oran­ge prä­sen­tie­ren.

Span­nend bleibt neben der Fra­ge nach den zusätz­li­chen tech­ni­schen Fea­tures jene nach dem Plus beim Preis. An alle Fans von Digi­tal­te­le­fo­nen im Renn­sport­de­sign: Schafft schon mal etwas Platz auf eurem Kon­to. Sehr gut mög­lich, dass ein Gerät der McLa­ren Edi­ti­on des OneP­lus 7T Pro mit rund 900 Euro zu Buche schla­gen wird.