Leak-Profi Steve Hemmerstoffer hat einmal mehr zugeschlagen. Sein Leck mit Details und Bildern zum OnePlus 7 verrät zumindest zum Teil, was das neue Modell zu bieten hat. Und was nicht.

Bereits einige Gerüchte zum OnePlus 7 sind ins Land gegangen; so ganz klar ist bislang nicht, was davon zutrifft und was nicht. Nun bringt ein Leak, einmal mehr recherchiert von Steve Hemmerstoffer aka OnLeaks (via Pricebaba), ein wenig Licht ins Dunkel. Die geleakten Bilder und Details wollen unter anderem klären, welche Unterschiede das Modell im Vergleich zum OnePlus 7 Pro aufweisen wird.

OnePlus 7 mit Dualkamera?

So wird das OnePlus 7 nicht über die vieldiskutierte, ausfahrbare Kamera verfügen, sondern eine Dualkamera bieten. Das Display zeigt zudem die gewohnte Waterdrop-Notch. Beides Merkmale, die darauf schließen lassen, dass der neue Wurf äußerlich ein eher überschaubares Upgrade zum 6T aus vergangenem Winter bringen wird.

Was laut den geleakten Bildern anders sein wird: Der LED-Blitz soll sich nicht mehr außerhalb des Kameramoduls befinden, sondern in das längliche Bauteil eingebettet sein. Zudem wird das Display des Neulings mit 6,2 Zoll angegeben. Der Screen des 6T hatte noch eine Diagonale von 6,41 Zoll.

Snapdragon 855 und starker Akku?

Im Inneren des Geräts sieht es in Sachen Neuerung schon anders aus. So bekommt das OnePlus 7 angeblich, genauso wie das OnePlus7 Pro, einen Snapdragon 855 als Chipsatz spendiert und kann damit auf die neueste Prozessor-Generation zurückgreifen.

Die weiteren Specs sollen sich so lesen: Eine Basisvariante des OnePlus 7 mit 6 GB RAM und eine stärkere Version mit 10 GB. Dazu gesellen sich ein 4.150 mAh starker Akku und Oxygen OS basierend auf Android Pie.

Klarheit in sämtlichen Punkten verspricht der 14. Mai: Dann sollen mutmaßlich sowohl das OnePlus 7 als auch die Pro-Variante sowie ein 5G-Modell vorgestellt werden.