Smartphones

OnePlus 5T: Neue Bil­der könn­ten vom Her­stel­ler sein

Noch hält OnePlus das 5T im Dunklen – für die neuesten Leaks könnte trotzdem der Hersteller verantwortlich sein.

OnePlus 5T: Das nächs­te Flagg­schiff des chi­ne­si­schen Her­stel­lers könn­te bereits in den nächs­ten Tagen offi­zi­ell vor­ge­stellt wer­den. OnePlus selbst ver­rät zu sei­nem neu­en Smart­pho­ne zwar noch nichts. In der Gerüch­te­kü­che aber tauch­te nun wie­der ein neu­er Leak auf – stammt die­ser womög­lich vom Her­stel­ler selbst?

Es wäre nicht das ers­te Mal, dass OnePlus das Anteasern ande­ren über­lässt. Und zwar ganz bewusst. Dies­mal könn­te der Blog Android Aut­ho­ri­ty in den Genuss des exklu­si­ven Mate­ri­als gekom­men sein. Dort gibt es den “bis­her bes­ten Blick” auf das OnePlus 5T. Der Blog ver­weist dabei auf ver­trau­ens­wür­di­ge Quel­len. Gut mög­lich, dass dahin­ter OnePlus selbst steckt, die eine beson­de­re Mar­ke­ting-Stra­te­gie verfolgen.

Die Bil­der bestä­ti­gen vor allem bis­he­ri­ge Leaks. Danach wird ein 6 Zoll gro­ßes Dis­play mit einem Sei­ten­ver­hält­nis von 18:9 und einer Auf­lö­sung von 2.160 x 1.080 Pixel erwar­tet. Außer­dem wäre das Smart­pho­ne nahe­zu rand­los. Auf dem klei­nen Bal­ken an der Unter­sei­te ist für einen Fin­ger­ab­druck­sen­sor wohl kein Platz mehr. Die­ser wan­dert auf die Rück­sei­te. Dort soll er sich zu einer Dual-Kame­ra gesellen.

OnePlus 5T – gro­ße Ähn­lich­keit zu OnePlus 5 erwartet

Bis­lang unter­schei­det sich das neue Smart­pho­ne also kaum vom Vor­gän­ger. Ledig­lich der Bild­schirm ist etwas gewach­sen. Es wird erwar­tet, dass die bei­den Model­le sich auch in der Aus­stat­tung sehr stark ähneln wer­den und OnePlus ledig­lich in Sachen Dis­play und Akku ein nen­nens­wer­tes Upgrade vor­neh­men wird.

Wann nun aber mit der offi­zi­el­len Prä­sen­ta­ti­on und dem Markt­start gerech­net wer­den kann, ist noch unge­wiss. Die Zei­chen deu­ten aber dar­auf hin, dass sich Fans nicht mehr all­zu lan­ge gedul­den müs­sen. Schließ­lich ist das OnePlus 5 bereits aus­ver­kauft – für einen Nach­fol­ger wäre nun also Platz.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!