© 2018 HMD Global
Smartphones

Nokia X: Angeb­li­che Live-Fotos des neu­en Smart­pho­nes machen die Runde

Das Nokia X besitzt offenbar einen ähnlichen Kamera-Aufbau wie das Nokia 6 von 2018 (Bild).

HMD Glo­bal könn­te schon in naher Zukunft das Nokia X her­aus­brin­gen. Das Smart­pho­ne, das auch Nokia 6X hei­ßen könn­te, soll den Gerüch­ten zufol­ge eine Notch wie das iPho­ne X auf­wei­sen – ein Trend, der aktu­ell bei vie­len Android-Smart­pho­nes zu beob­ach­ten ist.

Auf dem chi­ne­si­schen Mikro­blog­ging-Dienst Wei­bo sind Fotos auf­ge­taucht, die angeb­lich das Nokia X zei­gen, wie Giz­moChi­na berich­tet. Soll­ten die Fotos tat­säch­lich das kom­men­de Nokia-Smart­pho­ne zei­gen, ist sicher: Das Dis­play nimmt bei­na­he die gesam­te Vor­der­sei­te ein und wird am obe­ren Rand von einer Notch unter­bro­chen. In der Aus­spa­rung sind die Sen­so­ren für die Sel­fie-Kame­ra unter­ge­bracht. Der Bild­schirm soll in der Dia­go­na­le 5,8 Zoll messen.

Notch als Merk­mal für 2018

Die Notch spal­tet zur­zeit die Gemü­ter: Vie­le Nut­zer wün­schen sich zwar ein gro­ßes Smart­pho­ne-Dis­play im 18:9- oder 19:9‑Format, das nur klei­ne Rän­der auf­weist und nicht auch zu einem gro­ßen Gerät führt. Die Aus­spa­rung für die Kame­ra emp­fin­den Kri­ti­ker aber als unschön, da so auch die dar­ge­stell­ten Inhal­te wie zum Bei­spiel Vide­os unter­bro­chen werden.

Aller­dings stün­de HMD Glo­bal mit sei­ner Ent­schei­dung für die Notch im Nokia X nicht allei­ne da: Auch Hua­wei hat sich bei den jüngst vor­ge­stell­ten Smart­pho­nes der Hua­wei-P20-Fami­lie für das Notch-Design ent­schie­den. Das LG G7 und das OnePlus 6 sol­len den Gerüch­ten zufol­ge die­ses Merk­mal eben­falls auf­wei­sen. Somit wür­de sich das Nokia X in die Grup­pe der Flagg­schif­fe von 2018 mit Aus­spa­rung im Dis­play einreihen.

Nokia X mit ver­ti­ka­ler Dualkamera

Den Leak-Fotos zufol­ge besitzt das Nokia X außer­dem eine Dual­ka­me­ra auf der Rück­sei­te. Die bei­den Lin­sen sowie der LED-Blitz wei­sen eine ver­ti­ka­le Aus­rich­tung auf und sind mit­tig plat­ziert. Dar­un­ter befin­det sich offen­bar ein Fin­ger­ab­druck­sen­sor, mit dem Nut­zer das Smart­pho­ne ent­sper­ren können.

Die Rück­sei­te des Nokia X oder Nokia X6 soll aus Glas bestehen. Somit gibt es die Mög­lich­keit, dass HMD Glo­bal eine kabel­lo­se Lade­vor­rich­tung inte­griert hat. Den Gerüch­ten zufol­ge soll das Smart­pho­ne in zwei Ver­sio­nen erschei­nen: Eine Aus­füh­rung nutzt den Media­Tek Helio P60 als Antrieb und ver­fügt über 4 GB RAM, die ande­re Vari­an­te wird angeb­lich vom Snap­dra­gon 636 ange­trie­ben, der auf 6 GB RAM zugrei­fen kann.

HMD Glo­bal wird das Nokia X vor­aus­sicht­lich am 16. Mai 2018 der Öffent­lich­keit vor­stel­len. Die Media­Tek-Ver­si­on soll zum Release umge­rech­net etwa 200 Euro kos­ten. Der Preis für die Snap­dra­gon-Aus­füh­rung liegt mut­maß­lich bei umge­rech­net etwa 230 Euro.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!