© 2018 picture alliance / dpa
Smartphones

Nokia 3310 (2018): Mehr Spei­cher und WhatsApp-kompatibel

Die 2017er-Neuauflage des Nokia 3310. Im Frühjahr wird wohl eine neue Version zu bekommen sein.

Das Nokia 3310 wur­de Anfang 2017 neu auf­ge­legt und trotz sei­ner ein­ge­schränk­ten Funk­tio­na­li­tät zum Erfolg. Ver­mut­lich im Früh­jahr kommt das Han­dy in der 2018er-Ver­si­on in die Läden – und kann eini­ge Neue­run­gen vor­wei­sen. So soll es mit LTE und Android 8.1 aus­ge­stat­tet sein und auch Tex­ten über Whats­App & Co wird möglich.

Die Neu­auf­la­ge des Nokia 3310 vom Febru­ar 2017 hat­te mit moder­nen Smart­pho­nes recht wenig zu tun, kos­te­te aber auch nur rund 60 Euro. Den­noch ver­kauf­te sich der “Kno­chen” erstaun­lich gut. Auch die ver­bes­ser­te 3G-Ver­si­on für zehn Euro mehr fand ein hal­bes Jahr spä­ter ihre Käu­fer­schaft. Grund genug für den Nokia-Her­stel­ler HDM Glo­bal, eine wei­te­re Neu­auf­la­ge zu pro­du­zie­ren. Die­se ist optisch zwar noch eng mit der Vor­jah­res­va­ri­an­te ver­ban­delt, hat aber eini­ge ent­schei­den­de Vorteile.

So soll das Han­dy laut meh­rer Berich­te, die sich alle auf die chi­ne­si­sche Web­sei­te TEENA bezie­hen,  nun mit LTE und Android 8.1 aus­ge­stat­tet sein. Dabei könn­te es sich um Android Oreo Go han­deln, eine abge­speck­te Ver­si­on, die Goog­le spe­zi­ell für leis­tungs­är­me­re Mobil­te­le­fo­ne ent­wi­ckelt hat. Zudem soll Tele­fo­nie­ren via Voice over LTE mög­lich sein. Dadurch kön­nen die Fans des Klas­si­kers laut chip.de auch Mes­sen­ger wie Whats­App instal­lie­ren und nutzen.

Nokia 3310 (2018): Glei­ches Dis­play, mehr Speicher

Dar­über hin­aus wur­den auf TEENA auch alle mut­maß­li­chen Spe­zi­fi­ka­tio­nen des Nokia 3310 (2018) auf­ge­lis­tet, die dem 3G-Modell über­wie­gend glei­chen: Das Dis­play misst immer noch 2,4 Zoll bei einer Auf­lö­sung von 240 x 320 Pixel, die Kame­ra bie­tet 2 Mega­pi­xel und die Bat­te­rie 1.200mAh.

Die 2018er-Ver­si­on wird von einem 1,5 GHz-Zwei­kern-Pro­zes­sor befeu­ert und ver­fügt über auf­ge­stock­te 256 MB Arbeits­spei­cher. Die 512 MB inter­ner Spei­cher kön­nen mit­tels einer microSD-Kar­te auf bis zu 128 GB erwei­tert wer­den. Und auch die Farb­pa­let­te wur­de schon genannt: Fresh Blue und Dark Black ste­hen angeb­lich zur Auswahl.

Ob das Nokia 3310 (2018) auch in Deutsch­land ver­füg­bar sein wird, wur­de noch nicht ent­hüllt. Doch die nach wie vor gro­ße Anhän­ger­schaft hier­zu­lan­de legt die Ver­mu­tung nahe. Der Mobi­le World Con­gress Ende Febru­ar könn­te dann Licht ins Dun­kel bringen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!