Smartphones

Nokia 9: Neu­er Leak bestä­tigt Ver­mu­tun­gen zu Penta-Kamera

Wie erwartet mit fünffacher Hauptkamera: das Nokia 9.

Bis­lang ist es ein Phan­tom: Das Nokia 9 wur­de vom fin­ni­schen Her­stel­ler und sei­nem Mut­ter­kon­zern HDM Glo­bal bereits 2017 ange­kün­digt. Bis heu­te fehlt aller­dings jede kon­kre­te Spur von dem Gerät. Trotz­dem meh­ren sich die Gerüch­te erneut: Ein neu­er Leak zeigt nun Ren­der­bil­der und ein Video mit fünf­fa­cher Hauptkamera.

Zuge­ge­ben: Wirk­lich neu sind die jüngs­ten Infor­ma­tio­nen zum Nokia 9 nicht. Schon seit Janu­ar 2018 kur­sie­ren Gerüch­te, das neue Nokia Flagg­schiff Nokia 9 könn­te mit einer blu­men­för­mi­gen Pen­ta-Kame­ra auf sei­ner Rück­sei­te aus­ge­stat­tet sein. Her­stel­ler der fünf Lin­sen: die deut­schen Kame­ra-Exper­ten von Zeiss. Ent­spre­chen­de Leak-Bil­der wur­den erst­mals im Sep­tem­ber auf Slash­le­aks publik.

Nun sol­len wei­te­re Leaks das gigan­ti­sche Kame­ra-Set-up bestä­ti­gen. Bran­chen-Insi­der Ste­ve Hem­mer­stoff­er hat­te neue Infor­ma­tio­nen erhal­ten, die das ver­mu­te­te Foto-Schwer­ge­wicht bestä­ti­gen sol­len. In Zusam­men­ar­beit mit 91mobiles sind so zahl­rei­che Ren­der­bil­der und ein 360-Grad-Video entstanden:

Nokia 9: Ver­mu­te­te Specs

Neben dem blu­mi­gen Kame­ra-Set-up (fünf Lin­sen und ein Dual-LED-Blitz) wol­len die Insi­der aber auch fol­gen­de Specs bestä­tigt sehen:

  • 5,9‑Zoll-QHD-Display im 18:9‑Format mit dün­nen Sei­ten­rän­dern, aber deut­li­chen Bal­ken oben und unten
  • Sin­gle-Sel­fie­ka­me­ra und zwei Sen­so­ren, evtl. für Iris-Erkennung
  • In-Dis­play-Fin­ger­scan­ner zum Ent­sper­ren des Geräts
  • USB-C-Port als Anschluss für Lade­ka­bel und Kopfhörer

Tat­säch­lich ver­bleibt der schon im April 2017 ver­mu­te­te Iris-Scan­ner immer noch ein hei­ßes Gerücht. Nach­dem Patent­an­trä­ge von HDM Glo­bal im August 2018 durch­ge­si­ckert waren, wur­de häu­fi­ger der Begriff “Face Unlock” in Ver­bin­dung mit dem Nokia 9 gebracht. Der In-Dis­play-Fin­ger­scan­ner könn­te da eine Zusatz­op­ti­on zum Ent­sper­ren des Smart­pho­nes bie­ten, wäh­rend der Iris-Scan­ner die pri­mä­re Metho­de wer­den soll.

Hoch­glanz-Finish für Gehäuse

Inter­es­sant zudem: Hem­mer­stoff­er ver­pass­te dem Nokia 9 in sei­nen Ren­der­fo­tos ein hoch­glän­zen­des, mys­tisch grau-blau­es Finish. Damit ten­diert er in Rich­tung OnePlus: Der chi­ne­si­sche Her­stel­ler stell­te sein OnePlus 6 in edlem Mir­ror Black erst­mals im Mai 2018 vor und lös­te damit einen klei­nen Hype aus. Viel­leicht wäre Nokia ja gut damit bera­ten, sei­ne Fan-Gemein­de auch mit einem schö­nen ultra-shiny Nokia 9 zu über­ra­schen – immer­hin müs­sen sie über ein Jahr nach Ankün­di­gung immer auf des­sen Prä­sen­ta­ti­on warten.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!