Cap­tain Ame­ri­ca – unter die­sem heroi­schen Deck­na­men führt HMD Glo­bal das Nokia 5.2 angeb­lich. Im Netz kur­sie­ren nun neue Specs und Bil­der des Geräts. Der Leak nennt auch einen mög­li­chen Preis und ein Release-Datum.

Wenn es um Leaks mit Daten und Fotos geht, ist Evan Blass eine gute Anlauf­stel­le. Auf Twit­ter hat der Mobi­le-Exper­te jüngst eini­ge Hands-on-Bil­der mit sei­nen Fol­lo­wern geteilt. Sie zei­gen ver­mut­lich das Nokia 5.2, das unter dem Code­na­men Cap­tain Ame­ri­ca gelis­tet ist. Gut mög­lich, dass HMD Glo­bal sowohl mit der Bezeich­nung als auch mit den Specs eine jun­ge Ziel­grup­pe anspre­chen will.

Was hat das Nokia 5.2 mit Cap­tain Ame­ri­ca zu tun?

Auf den ers­ten Blick hat das Smart­pho­ne der Fin­nen wenig gemein mit dem US-ame­ri­ka­ni­schen Comic-Super­held Cap­tain Ame­ri­ca. Doch mit ein biss­chen Fan­ta­sie erkennt man eine Ähn­lich­keit zwi­schen dem Schild der Mar­vel-Figur und der Form der Haupt­ka­me­ra auf der Rück­sei­te: Bei­de sind groß und rund.

Aller­dings kommt die Quad-Cam des Nokia-Geräts natür­lich nicht in den patrio­ti­schen Far­ben und Sym­bo­len der US-Flag­ge daher. Statt­des­sen sind die vier Kame­ras in einem schwar­zen Ring kreis­för­mig um einen LED-Blitz in der Mit­te ange­ord­net. Ein Zeiss-Schrift­zug wie beim Nokia 7.2 ist dabei nicht zu sehen, was aber beim 6.2 auch schon nicht der Fall war.

Gut mög­lich, dass es sich bei den Kame­ras um einen Tele‑, Weit­win­kel- und Tie­fen­sen­sor han­delt. Wei­te­re Details zu deren Leis­tung sind jedoch noch nicht bekannt. Ledig­lich ein Fin­ger­ab­druck­sen­sor ist noch unter der Cam des Nokia 5.2 zu erken­nen.

Liegt der Preis unter 200 Euro?

Auch die Vor­der­sei­te des Cap­tain-Ame­ri­ca-Smart­pho­nes ist auf einem Hands-on-Foto abge­bil­det. Viel ist hier aller­dings nicht zu erken­nen: eine Trop­fen-Notch, der Nokia-Schrift­zug am unte­ren Rand – das war’s!

Evan Blass hat aller­dings noch eini­ge Zusatz­in­fos in sei­nem Tweet ver­packt, die er von einem anony­men Infor­man­ten erhal­ten hat. 6 GB Arbeits­spei­cher und 64 GB inter­nen Spei­cher soll das Nokia 5.2 haben.

Außer­dem wird es laut Blass rund 180 US-Dol­lar kos­ten, was etwa 163 Euro wären. Release-Ter­min soll schon am 4. März 2020 sein – zumin­dest in den USA. Das wür­de sich gut mit dem MWC 2020 ergän­zen, der vom 23. bis 27. Febru­ar wie­der in Bar­ce­lo­na statt­fin­den wird. Auch HMD Glo­bal ist hier anwe­send und wird ein oder gar meh­re­re neue Smart­pho­nes vor­stel­len. Viel­leicht auch das Nokia 5.2 …