Zwar dauert es noch bis zur offiziellen Vorstel­lung der Nin­ten­do Switch, doch bere­its im Vor­feld wur­den die Preise bekan­nt. Nach­dem die Händler­kette Toys“R“Us die Switch kurzzeit­ig im Sor­ti­ment gelis­tet hat­te, taucht die Kon­sole nun bei einem weit­eren Händler auf. Dieser bestätigt sog­ar den zulet­zt bekan­nt gewor­de­nen Preis.

Knapp 200 britis­che Pfund, umgerech­net also etwa 230 Euro – das ist der Preis, für die Nin­ten­do Switch derzeit bei Game­Seek gelis­tet ist. Dies ist inzwis­chen der zweite Händler, der den Preis von umgerech­net rund 230 Euro für Nin­ten­dos kom­mende Kon­sole aufruft. Doch bis zur Vorstel­lung der Switch sind es noch ein paar Monate, bis dahin kann sich dur­chaus am Preis noch etwas tun – ob nun nach oben oder unten, ste­ht offen.

Nintendo Switch soll rund 230 Euro kosten

Völ­lig über­raschend ist der Preis allerd­ings nicht. Wie wir schon vor eini­gen Wochen berichteten, stellte bere­its der amerikanis­che Spiele­händler Toys “R” Us die Kon­sole kurzzeit­ig zum gle­ichen Preis auf seine Online-Plat­tform, und auch das Fach­magazin Letsplayvideogames.com bestätigte diese Ver­mu­tung. Nur Her­steller Nin­ten­do hält sich seit den ersten konkreteren Ankündi­gun­gen zur Switch im ver­gan­genen Monat größ­ten­teils mit Äußerun­gen zu sein­er neuen Hybrid-Kon­sole zurück und will erst im Jan­u­ar wieder mit neuen Infos aufwarten.

Erstaunlich wenige Infor­ma­tio­nen macht der Händler Game­Seek hinge­gen zum Liefer­um­fang und darum, welche Ver­sion der Nin­ten­do Switch eigentlich zum Verkauf ste­ht. Legt man die bish­eri­gen Preis-Speku­la­tio­nen zugrunde, wird es sich aber ver­mut­lich um die Basisver­sion han­deln. Die Ver­sion mit mehr Spe­icher­platz wird wohl für etwa 290 Euro in den Verkauf starten. Für die Con­troller schätzen die ver­schiede­nen Quellen den Start­preis auf etwa 45 Euro. Ob dieser im Liefer­um­fang enthal­ten sein wird, ist also eher fraglich.