© 2018 Samsung
Smartphones

Mys­te­riö­ses Foto: Gala­xy S10 bereits auf Twit­ter gesichtet?

Deutliche Displayränder wie noch beim Galaxy S9 (hier im Foto) sollen beim S10 wohl ganz verschwinden.

Da hat Pro­fi-Lea­ker und Sam­sung-Lieb­ha­ber Ice Uni­ver­se mal wie­der eine Wel­le los­ge­tre­ten. Mit einem gewohnt spar­ta­nisch kom­men­tier­ten Foto sorgt er für eine stark bro­deln­de Gerüch­te­kü­che. Zu sehen ist dar­auf ein Smart­pho­ne mit ultra­dün­nen Rän­dern. Viel­leicht schon das Gala­xy S10?

Wenn schon kein Leak zum Sam­sung Gala­xy Note9, dann wenigs­tens für bun­te Gerüch­te zum Sam­sung-Flagg­schiff 2019 sor­gen – auf Ice Uni­ver­se, der als @UniverseIce fast täg­lich flei­ßig zwi­schert, ist in jedem Fall Ver­lass. In sei­ner übli­chen wort­kar­gen Art ver­öf­fent­lich­te er nun ein Bild unbe­kann­ten Ursprungs – und mit unbe­kann­tem Smart­pho­ne-Modell. Sein ein­zi­ger Kom­men­tar: “This may be a design bey­ond.” Frei über­setzt auf Deutsch: Die­ses Design könn­te völ­lig drü­ber sein. Und schon geht das fröh­li­che Rät­sel­ra­ten los.

Spe­ku­la­tio­nen über Spekulationen

Im Hin­blick auf das 10-jäh­ri­ge Jubi­lä­um der Sam­sung-Gala­xy-S-Rei­he erwar­ten Fans auf der gan­zen Welt ein über­wäl­ti­gen­des Gerät – das Smart­pho­ne des Jahr­zehnts, sozu­sa­gen. Was könn­te hier näher lie­gen, als den Kampf um die größ­te Screen-to-Body-Ratio auf ein höhe­res Level zu hie­ven? Bis­her bewe­gen sich Infor­ma­tio­nen zum S10 aber ledig­lich im Bereich des Spe­ku­la­ti­ven. Da kommt das Bild vom chi­ne­si­schen Lea­ker Ice Uni­ver­se gera­de recht – und heizt der Gerüch­te­kü­che erneut kräf­tig ein.

Beson­ders pikant: Ice Uni­ver­se deu­tet mit sei­nem Kom­men­tar in Rich­tung Gala­xy S10. Denn das soll in den süd­ko­rea­ni­schen Ent­wick­ler­bü­ros unter dem Code­na­men “Bey­ond” firmieren.

Ultra­dün­ne Rän­der: Wo ver­ste­cken sich wich­ti­ge Sensoren?

Soll­te das Foto tat­säch­lich einen Ent­wurf des Gala­xy S10 zei­gen, könn­te des­sen Design neue Stan­dards set­zen. Die Dis­play­rän­der sind so hauch­dünn, dass sie fast kaum mehr zu erken­nen sind. Aber wo ver­ste­cken sich dann wich­ti­ge Sen­so­ren für Face Unlock oder Selfiekamera?

Mög­li­cher­wei­se holt sich Sam­sung hier Inspi­ra­ti­on aus dem Nach­bar­land Chi­na. Beim gest­rig vor­ge­stell­ten Oppo Find X sind jene Sen­so­ren in einem aus­fahr­ba­ren Modul an der Rück­sei­te des Smart­pho­nes ver­baut. Damit erreicht das Flagg­schiff eine Screen-to-Body-Ratio von 93,8 Pro­zent – und erhält damit die Spit­zen­po­si­ti­on. Denk­bar, dass Sam­sung mit sei­nem Gala­xy S10 zum Gegen­an­griff ausholt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!