Smartphones

Moto­ro­la Moto G7: Ein Leak ver­rät ers­te Specs

Das Moto G6 könnte schon bald seinen Nachfolger bekommen, das Moto G7.

Nach dem Moto G6 ist vor dem G7: Ein aktu­el­ler Leak ver­rät ers­te Spe­zi­fi­ka­tio­nen über das kom­men­de Mit­tel­klas­se-Smart­pho­ne der Ame­ri­ka­ner. Eine Dual-Kame­ra ist offen­bar genau­so an Bord wie Android 9.0 Pie, und das 6,4‑Zoll-Full-HD+-Display lässt eben­so wenig Wün­sche in die­ser Preis­klas­se offen wie die Speicherkapazität.

Erst im April 2018 hat­te Moto­ro­la sei­ne neu­en Mit­tel­klas­se-Model­le G6, G6 Plus und G6 Play prä­sen­tiert, doch nun hat bereits die hei­ße Pha­se für den Nach­fol­ger begon­nen. Erst kürz­lich war schon durch­ge­si­ckert, dass die G7-Model­le wohl ohne die güns­ti­ge Play-Ver­si­on aus­kom­men müs­sen, da sich die­se zu stark mit der Moto-E5-Rei­he kan­ni­ba­li­siert. Nun hat die Web­sei­te How­To­Tech­Nai­ja eine gan­ze Rei­he von mut­maß­li­chen Spe­zi­fi­ka­tio­nen zum G7 veröffentlicht.

Dem Leak zufol­ge wird das Moto G7 mit einem sehr gro­ßen 6,4‑Zoll-Full-HD+-Display auf den Markt kom­men, das mit 1080 x 2340 Pixel auf­löst. Damit wür­de auch Moto­ro­la den Trend zum immer grö­ße­ren Bild­schirm mit­ge­hen. Im Inne­ren soll ein Acht­kern-Pro­zes­sor wer­keln, frü­he­ren Gerüch­ten zufol­ge ein Qual­comm Snap­dra­gon 636. Der 4 GB gro­ße Arbeits­spei­cher wird offen­bar mit 64 GB inter­nem Spei­cher kom­bi­niert. Über mög­li­che Spei­cher­er­wei­te­run­gen schweigt sich die Quel­le aus, per microSD-Kar­te könn­ten aber 256 GB mög­lich werden.

Ein gele­ak­tes Foto des mut­maß­li­chen Moto G7 mach­te schon vor eini­gen Tagen die Run­de im Netz:

Moto G7: Dual-SIM und Android Pie

Wei­ter­hin soll das Moto G7 ein Dual-SIM-Han­dy wer­den, das mit dem aktu­el­len Betriebs­sys­tem Android 9.0 Pie läuft. Eben­falls dual ist die Haupt­ka­me­ra auf­ge­stellt, die Sen­so­ren knip­sen den Anga­ben zufol­ge mit 16 bzw. 5 Mega­pi­xel. Vor­ne wird offen­bar eine 12-Mega­pi­xel-Sel­fie-Cam ver­baut. Einen Fin­ger­ab­druck­scan­ner soll es eben­so geben wie eine Schnell­la­de­funk­ti­on für die 3.500-mAh-Batterie.

Auch wenn die­ser Leak schon ver­hält­nis­mä­ßig vie­le Infor­ma­tio­nen preis­gibt, steht das Ver­öf­fent­li­chungs­da­tum wohl noch nicht unmit­tel­bar bevor. Die Quel­le rech­net erst Anfang 2019 mit einer Prä­sen­ta­ti­on des Moto G7, ande­re Gerüch­te besa­gen sogar einen noch spä­te­ren Markteintritt.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!