Smartphones

Moto­ro­la One & One Power: Mit­tel­klas­se im High-End-Design

Die bei der IFA 2018 vorgestellten Motorola-Modelle One und One Power haben unterschiedliche Märkte im Blick.

Sur­pri­se-Launch: Moto­ro­la hat auf der IFA 2018 sei­ne neu­en Model­le Moto­ro­la One und One Power vor­ge­stellt. Das One ist für Euro­pa bestimmt und bie­tet Mit­tel­klas­se-Fea­tures in anspre­chen­dem Design.

Es rausch­te zuletzt gewal­tig im Gerüch­te­wald, was das Moto­ro­la One und das Moto­ro­la One Power betraf. Nun hat der Her­stel­ler etwas über­ra­schend bei­de Model­le auf der IFA 2018 vor­ge­stellt, wie GSM Are­na berich­tet. Fazit: Den User erwar­ten Mit­tel­klas­se-Fea­tures satt im High-End-Kleid. 

Moto­ro­la One: Android One und 5,9‑Zoll-Display

Das Moto­ro­la One kommt mit Android One. Heißt: Die Nut­zer sind über die kom­men­den Jah­re bes­tens mit Updates ver­sorgt. Aus­ge­lie­fert wird das Modell mit Android Oreo, dem ein Update auf Android Pie und Android Q fol­gen wird. Für Sicher­heits-Updates reicht die Garan­tie noch län­ger: Bis drei Jah­re nach Ver­kaufs­start braucht sich kein User Sor­gen zu machen, dass er hier nicht gut genug ver­sorgt wäre.

Das HD+- und Max-Visi­on-Dis­play misst 5,9 Zoll, hat das For­mat 19:9 und bie­tet eine Auf­lö­sung von 1.520 x 720 Pixel. Ein Snap­dra­gon 625 mit acht Ker­nen und 2,0 GHz arbei­tet zusam­men mit 4 GB RAM und einem inter­nen Spei­cher von 64 GB, der per microSD erwei­tert wer­den kann. 

Das Dual-Cam-Set­up auf der Rück­sei­te löst mit 13 MP, die Sel­fie­ka­me­ra mit 8 MP auf. Dazu gibt es einen Akku mit über­schau­ba­ren 3.000 mAh sowie einen Dual-SIM-Slot. Das Moto­ro­la One soll ab Okto­ber für 299 Euro in Euro­pa ver­füg­bar sein.

Moto­ro­la One Power: 6,2‑Zoll-Display und 5.000-mAh-Akku

Das Moto­ro­la One Power hat als grö­ße­rer Bru­der ein Full-HD+-Display mit 6,2 Zoll an Bord. Auch der Akku ist um eini­ges grö­ßer als beim Geschwis­ter­mo­dell: Mut­maß­lich fast 5.000 mAh sol­len das Gerät für zwei Tage von der Steck­do­se fern­hal­ten. Als Pro­zes­sor lässt ein Snap­dra­gon 636 die Pup­pen tan­zen. Auch im Moto­ro­la One Power fin­den sich 64 GB inter­ner Spei­cher, die per microSD zu erwei­tern sind. 

Das Gerät soll laut Moto­ro­las Vor­stel­lung im Okto­ber in Indi­en in den Ver­kauf gehen. Inwie­weit das Moto­ro­la One Power ande­re Märk­te der Welt errei­chen wird, bleibt bis­lang offen. 

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!