Das Moto­ro­la Edge+ soll als neu­es Flagg­schiff der Kon­kur­renz ein­hei­zen. Jetzt sind die tech­ni­schen Daten des Smart­pho­nes gele­akt. Es bekommt sogar einen Stylus.

Ein Was­ser­fall-Dis­play und die mäch­ti­ge Haupt­ka­me­ra waren bereits an die Öffent­lich­keit gedrun­gen. Jetzt ist klar: Auch unter der Hau­be wird das Edge+ Spit­zen­tech­nik ver­wen­den. Wie App­Dated schreibt, soll der Snap­dra­gon-865-Pro­zes­sor von 12 Giga­byte RAM gestützt wer­den und so auf beein­dru­cken­de Leis­tung kom­men. 25 Pro­zent mehr als etwa das Sam­sung Gala­xy S10.

Das Moto­ro­la Edge+ dürf­te sich vom regu­lä­ren Gerät ohne Plus-Zusatz vor allem in Sachen RAM und Haupt­ka­me­ra unter­schei­den. Das nor­ma­le Moto­ro­la Edge wer­de laut aktu­el­lem Infor­ma­ti­ons­stand näm­lich nur Bil­der mit 64 Mega­pi­xeln auf­neh­men kön­nen. Die 108-Mega­pi­xel-Sen­so­rik des Edge+ soll das Ergeb­nis fast ver­dop­peln. Gemein haben die Gerä­te aller­dings 90-Hertz-Dis­plays, Haupt­pro­zes­sor und Andro­id 10 als Betriebs­sys­tem.

Ein Stylus für mehr Mög­lich­kei­ten mit dem Moto­ro­la Edge+

Und ähn­lich wie die Kon­kur­renz soll Moto­ro­la beim Edge+ eben­falls auf einen Stylus für die prä­zi­se und mul­ti­funk­tio­na­le Ein­ga­be set­zen. Das dürf­te vor allem Nut­zern gefal­len, die ihr Smart­pho­ne für beruf­li­che Din­ge ver­wen­den. Auf gele­ak­ten Bil­dern hat der Stylus jeden­falls zwei Knöp­fe, was die Ein­ga­be­mög­lich­kei­ten dras­tisch erwei­tern kann – wie Sam­sung beim Gala­xy Note schon seit Jah­ren ein­drucks­voll demons­triert.

Vor der offi­zi­el­len Vor­stel­lung des Edge+ sind damit fast alle Infos zu dem Gerät bekannt. Der tat­säch­li­che Release dürf­te kurz bevor­ste­hen. Nach­dem Moto­ro­la also jah­re­lang vor allem die Mit­tel­klas­se bedient hat, kommt jetzt ein Flagg­schiff des Kon­zerns her­aus. Die­ses dürf­te auch Flagg­schiff-Geld kos­ten – lie­fert dafür aber auch jede Men­ge High­tech.