Smartphones

Moto G5S Plus: Detail­lier­te Spe­zi­fi­ka­tio­nen geleakt

Das Moto G5S Plus (Foto) soll größer sein als das Moto G5 Plus und bessere Kameras an Bord haben.

Nach dem Moto G5 und G5 Plus soll Ende Juli das Moto G5S Plus fol­gen. Nun gelang­ten detail­lier­te Spe­zi­fi­ka­tio­nen des Smart­pho­nes an die Öffent­lich­keit: So wird das Dis­play offen­bar grö­ßer und die Plas­tik-Ver­klei­dung weicht Alu­mi­ni­um. Auch die Kame­ras erhal­ten ein Upgrade.

Die Elek­tronik­platt­form venturebeat.com hat Mar­ke­ting-Unter­la­gen vor­lie­gen, aus denen her­vor­geht, dass Leno­vo das Moto G5S Plus mit gleich meh­re­ren Ver­bes­se­run­gen auf den Markt brin­gen will. Die auf­fäl­ligs­te Ände­rung im Ver­gleich zum Stan­dard G5 Plus: Das Dis­play wird offen­bar grö­ßer, es wächst von 5,2 auf 5,5 Zoll an. An der Auf­lö­sung von 1.920 x 1.080 Pixel soll sich aller­dings nichts ändern.

Die Kame­ras sol­len nach dem vor­lie­gen­den Mate­ri­al leis­tungs­stär­ker wer­den. Auf der Rück­sei­te wird eine Dual-Kame­ra mit zwei­mal 13 Mega­pi­xel ver­baut und hat damit kla­re Vor­tei­le gegen­über der ein­fa­chen 12-Mega­pi­xel-Lin­se des Stan­dard­mo­dells. Auch der Bokeh-Effekt, also ein bewuss­ter Unschär­fe­be­reich, soll sich mit den Kame­ras dar­stel­len las­sen. Die Qua­li­tät der Sel­fie-Cam wächst eben­falls von 5 auf 8 Mega­pi­xel an.

Moto G5S Plus: Pro­zes­sor und Spei­cher erhal­ten kein Upgrade

War das Gehäu­se bis­her in Tei­len aus Plas­tik, soll es im G5S Plus nun kom­plett aus Alu­mi­ni­um gefer­tigt wer­den und das Smart­pho­ne damit end­gül­tig in die geho­be­ne Mit­tel­klas­se trans­por­tie­ren. Der bis­her verbau­te Snap­dra­gon 625 Acht­kern-Pro­zes­sor von Qual­comm soll aller­dings kein Upgrade erhal­ten, auch am ver­füg­ba­ren Spei­cher wird sich nichts ändern – 4 GB RAM und 64 GB inter­ner Spei­cher müs­sen ausreichen. 

Das Moto G5S Plus wird zusam­men mit dem Moto Z2 am 25. Juli erwar­tet. Auf die­sem Event in New York will Leno­vo viel­leicht sogar noch ein drit­tes Gerät prä­sen­tie­ren, das Moto G5S. Der Nach­fol­ger des G5 soll nach frü­he­ren Leaks eben­falls in der Grö­ße wach­sen und sich auch sonst an den Ver­bes­se­run­gen des gro­ßen Bru­ders G5S Plus orientieren.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!