Von schlicht zu schön: Micro­soft hat mit Win­dows 10 in Sachen Design bereits einen gro­ßen Sprung nach vorn gemacht. Nun soll das aktu­el­le Betriebs­sys­tem noch­mals ein Design-Update erhal­ten. Außer­dem könn­te die klas­si­sche Desk­top-Ober­flä­che ver­mehrt mit Aug­men­ted Rea­li­ty-Ele­men­ten ver­knüpft wer­den. Der Soft­ware-Her­stel­ler arbei­tet dazu gera­de am neu­en Update: Pro­ject Neon.

Das Creators-Update steckt noch in den Start­lö­chern, da wird bereits die nächs­te Neue­rung für das aktu­el­le Micro­soft-Betriebs­sys­tem Win­dows 10 ange­kün­digt. Wie Win­dows Cen­tral berich­tet, soll es sich bei Pro­ject Neon aber nicht um ein kom­plet­tes Rede­sign han­deln. Viel­mehr wird wohl die bereits bekann­te Design-Grund­la­ge von Metro wei­ter­ent­wi­ckelt. Geplant ist dabei, das Gesamt­bild ein­heit­li­cher zu gestal­ten und dem User so ein “flüs­si­ges und schö­nes” Nut­zungs­er­leb­nis zu ermög­li­chen. App-Ele­men­te sol­len zukünf­tig nicht mehr auf die Pro­gramm­fens­ter beschränkt sein. Mit stren­ge­ren Vor­ga­ben für exter­ne App-Ent­wick­ler will Micro­soft außer­dem dafür sor­gen, dass das Erschei­nungs­bild der Anwen­dun­gen ein­heit­li­cher wird und nicht wie momen­tan durch eine Design-Inkon­sis­tenz gestört wird.

Pro­ject Neon könn­te Brü­cke zu Aug­men­ted Rea­li­ty schla­gen

Wie das Creator-Update mit dem neu­en Paint 3D bereits vor­ma­chen könn­te, soll mit Win­dows 10 in Zukunft die vir­tu­el­le Welt immer enger mit der rea­len Welt ver­schmel­zen. Das kom­men­de Update könn­te dem Nut­zer bereits ermög­li­chen, mit sei­nem Smart­pho­ne Objek­te aus der rea­len Welt ein­zu­fan­gen und dann in “Paint 3D” zu bear­bei­ten oder mit einer VR-Bril­le zu betrach­ten. Das dar­auf fol­gen­de Pro­ject Neon will die­sen Ansatz ver­mut­lich noch wei­ter aus­bau­en und ins­be­son­de­re Aug­men­ted Rea­li­ty stär­ker ein­be­zie­hen.

Mit Details hält sich Micro­soft der­zeit noch zurück. Im kom­men­den Früh­jahr wird der Kon­zern zunächst sein Creator-Update auf den Markt brin­gen. Das Pro­ject Neon wird dann aller Vor­aus­sicht nach im Herbst 2017 eine gro­ße Rol­le spie­len: Dann kommt das nächs­te gro­ße Update für das aktu­el­le Betriebs­sys­tem.