Micro­soft hat begon­nen, eine neue Web-Ver­si­on des Mes­sen­gers Sky­pe aus­zu­rol­len. HD-Video-Anru­fe, neu gestal­te­te Benach­rich­ti­gun­gen und eine umge­bau­te Medi­en-Gale­rie ste­hen im Mit­tel­punkt der Aktua­li­sie­rung. 

Unter dem bestehen­den Namen “Sky­pe for Web” hat Micro­soft sei­nen Instant-Messaging-Dienst für Mac und PC kräf­tig umge­stal­tet und mit eini­gen neu­en Fea­tures ver­sorgt, die seit Okto­ber 2018 bereits in einer Vor­schau­pha­se bestaunt wer­den konn­ten, berich­tet Ven­tur­e­beat unter Bezug auf einen Blog-Ein­trag. So sind in der Brow­ser-Ver­si­on Video-Gesprä­che künf­tig in HD-Qua­li­tät mög­lich, sowohl im Ein­zel- als auch im Grup­pen­mo­dus. Zudem kön­nen die Gesprä­che jetzt auf­ge­zeich­net wer­den – was zum Bei­spiel für Mee­tings von Vor­teil sein kann.

Dar­über hin­aus wur­den die Benach­rich­ti­gun­gen ver­bes­sert, die sich hin­ter dem Glo­cken-Sym­bol ver­ste­cken. Bei einem Maus­klick auf das Sym­bol wer­den Reak­tio­nen auf Nach­rich­ten ange­zeigt, @-Erwähnungen in Grup­pen­ge­sprä­chen sowie Bezug­nah­men auf Zita­te. All dies wird im Noti­fi­ca­ti­ons Panel gesam­melt. Bei einem Klick auf den ver­pass­ten Inhalt gelangt der Nut­zer direkt in die ent­spre­chen­de Kon­ver­sa­ti­on.

Sky­pe for Web: Neue Such­funk­ti­on inner­halb von Gesprä­chen

Auch die Such­funk­ti­on inner­halb eines Sky­pe-Gesprächs hat Micro­soft ver­bes­sert: User kön­nen unter dem Namen des Chat-Part­ners ein oder meh­re­re Wör­ter in ein Such­feld ein­ge­ben, um die Inhal­te schnel­ler wie­der­zu­fin­den. Und last but not least wur­de auch die Media Gal­le­ry einem Upgrade unter­zo­gen. Die­ser Kata­log zeigt nun Datei­en, Links und Fotos aus einem Gespräch auf einen Blick, lang­wie­ri­ges Scrol­len erüb­rigt sich dadurch.

Vor­aus­set­zung für die neue Web-Ver­si­on von Sky­pe sind der Micro­soft-Brow­ser Edge oder die aktu­el­le Ver­si­on von Goog­le Chro­me sowie Win­dows 10 oder macOS 10.12 oder höher. Sky­pe wird laut des Berichts welt­weit von mehr als 1,5 Mil­li­ar­den Men­schen genutzt.

Laut Win­dows­U­ni­ted erhält der Sky­pe-Mes­sen­ger für Win­dows und Android zudem eine wei­te­re Funk­ti­on, mit der User Umfra­gen star­ten kön­nen. Die Anzahl an mög­li­chen Ant­wor­ten kann eben­so fest­ge­legt wer­den wie das Umfra­ge­en­de.