© 2017 Weibo
Smartphones

Mei­zu: Chi­ne­si­sche Top-Mar­ke bringt Smart­pho­ne mit zwei Displays

Doppelt hält besser: Das Meizu Pro 7 soll gleich noch einen zweiten Bildschirm bekommen – auf der Rückseite.

End­los­dis­plays erhal­ten eine neue Dimen­si­on: Beim Mei­zu Pro 7 wird der Bild­schirm ein­fach auf der Rück­sei­te fort­ge­führt. Leaks zufol­ge soll sich dort ein zwei­tes Dis­play befin­den, der ent­we­der eigen­stän­dig oder als Spie­gel des Haupt­bild­schirms genutzt wer­den kann. Was an den Gerüch­ten dran ist, wird sich wohl spä­tes­tens am 26. Juli zei­gen – dem avi­sier­ten Launch-Termin.

Im chi­ne­si­schen Netz­werk Wei­bo kur­sie­ren der­zeit Bil­der, die das nächs­te Mei­zu-Smart­pho­ne mit einem inter­es­san­ten Kon­zept zei­gen: Auf der Rück­sei­te befin­det sich unter der Dual-Kame­ra ein zwei­ter Bild­schirm. Die­ser nimmt zwar nur einen klei­nen Teil der Flä­che ein, doch genau das könn­te sein Plus sein. Den Gerüch­ten nach soll dar­auf zum einen der Haupt­bild­schirm von der Vor­der­sei­te gespie­gelt wer­den kön­nen. Wer also wis­sen möch­te, ob neue Nach­rich­ten ein­ge­gan­gen sind, oder sich ein­fach nur die Uhr­zeit anzei­gen las­sen will, braucht dafür nicht mehr das Haupt­dis­play zu erhel­len. Das spart Energie.

Zwei sind bes­ser als eins: Mei­zu scheint die­se Regel auch für die Dis­plays des Pro 7 anzuwenden

Doch ein sol­ches Kon­zept wäre nicht neu, schließ­lich gibt es bereits Smart­pho­nes, die am obe­ren Bild­schirm­rand einen eigen­stän­di­gen Bereich abge­trennt haben, der eben­sol­che Infor­ma­tio­nen lie­fert. Mei­zu muss­te also noch einen Schritt wei­ter gehen – und tat dies anschei­nend auch: Das klei­ne Farb­dis­play auf der Rück­sei­te ist eben­so berüh­rungs­emp­find­lich wie sein gro­ßer Bru­der auf der Vor­der­sei­te und kann daher auch für ver­schie­de­ne ande­re Din­ge genutzt wer­den. Die Fotos zei­gen etwa, wie Pac-Man dar­auf gespielt wird.

Ende des Monats, am 26. Juli, soll das Smart­pho­ne den Gerüch­ten nach der Welt prä­sen­tiert wer­den. Spä­tes­tens dann wer­den auch die wei­te­ren – bis­lang wei­test­ge­hend unbe­kann­ten – Fea­tures des Han­dys bekannt werden.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!