Ein 19-sekün­di­ger Trai­ler von LG sagt mehr als vie­le Wor­te. Es sieht so aus, als ob die Korea­ner im Rah­men der IFA 2019 even­tu­ell ein neu­es Smart­pho­ne ent­hül­len wol­len. Dabei könn­te es sich um den Nach­fol­ger des V50 ThinQ han­deln. 

Auf jeden Fall lädt LG zu einem Event wäh­rend der Inter­na­tio­na­len Funk­aus­stel­lung ein. Am 6. Sep­tem­ber um 10 Uhr wol­len die Korea­ner Gro­ßes bei der Tech­nik­mes­se in Ber­lin ver­kün­den.

Was genau? Das wird natür­lich noch nicht ver­ra­ten. Doch der Trai­ler teasert an, dass es sich um die Vor­stel­lung eines neu­en Smart­pho­nes han­deln könn­te – mit drei Dis­plays.

Kommt der Nach­fol­ger vom LG V50 ThinQ?

Der Trai­ler zeigt eine Art Video­spiel auf einem Smart­pho­ne-Dis­play, bei dem ein Ava­tar zuerst einen Con­trol­ler und dann eine Kame­ra ein­sam­melt. Dar­auf­hin öff­net sich ein zwei­ter Bild­schirm, auf dem der Weg zum Ziel, näm­lich der IFA in Ber­lin, führt.

Eine Deu­tungs­mög­lich­keit des Vide­os liegt dar­in, dass LG in Ber­lin viel­leicht den Nach­fol­ger des V50 ThinQ vor­stellt. Das Smart­pho­ne wur­de aller­dings gera­de erst als 5G-fähi­ger Nach­fol­ger des V40 auf dem dies­jäh­ri­gen Mobi­le World Con­gress (MWC) im Febru­ar prä­sen­tiert. Wür­de ein V60 es jetzt bereits ablö­sen, wäre das reich­lich früh.

Oder kün­digt LG das V50 für wei­te­re Märk­te an?

mobiF­lip hat aller­dings eine ande­re Theo­rie. Die Sei­te ver­mu­tet, dass LG ein­fach eine wei­te­re Markt­öff­nung für das V50 ThinQ ver­kün­den könn­te. Denn welt­weit wer­de das Smart­pho­ne bis­lang noch nicht ver­kauft. Es sei daher auch mög­lich, dass LG bei der IFA die Öff­nung für den deut­schen Markt bekannt­ge­be.

Ziem­lich sicher ist jeden­falls, dass das Event in Ber­lin etwas mit dem V50 ThinQ zu tun haben wird. Denn die­ses ist mit einem Cover auf zwei Dis­plays erwei­ter­bar – wie auch das Smart­pho­ne im Trai­ler.

Neu­gie­rig macht aber vor allem ein drit­ter, klei­ne­rer Bild­schirm, auf dem im Video die Event­da­ten ein­ge­blen­det wer­den. Han­delt es sich also viel­leicht doch um die Vor­stel­lung eines neu­en Smart­pho­nes mit drei Dis­plays? Wer das wis­sen will, soll­te sich schon mal den 6. Sep­tem­ber im Kalen­der vor­mer­ken.