LG Elec­tro­nics hat sei­ne bei­den welt­weit ers­ten IPS-Gaming-Moni­to­re vor­ge­stellt. Die Bild­schir­me wer­den in den Dis­play­grö­ßen 38 Zoll und 27 Zoll ange­bo­ten.

LG hat auf der dies­jäh­ri­gen Elec­tro­nic Enter­tain­ment Expo, aka E3, sei­ne neu­en LG Gaming-Moni­to­re 27GL850 und 38GL950G prä­sen­tiert. Sie ver­fü­gen über die soge­nann­te “Ultra­Ge­ar Nano IPS-Tech­no­lo­gie” und sind mit einer Reak­ti­ons­zeit 1 Mil­li­se­kun­de (GTG) beson­ders schnell, wie eng­ad­get berich­tet.

144 Hz Bild­wie­der­hol­ra­te und zwei Grö­ßen

Auch die Bild­wie­der­hol­ra­te von 144 Hz bedeu­tet einen Spit­zen­wert, den Gamer schät­zen dürf­ten. Selbst damit ist das Ende der Fah­nen­stan­ge noch nicht erreicht: Das grö­ße­re Panel steckt eine Über­tak­tung bis 175 Hz weg. Auch Nvi­dia G‑Sync wird in bei­den Fäl­len unter­stützt.

Die Nano-IPS-Moni­to­re sind in den Dis­play­grö­ßen 38 Zoll (Modell 38GL950G) und 27 Zoll (Modell 27GL850) ver­füg­bar. Das gro­ße Gaming-Panel löst auf mit 3.840 x 1.600 Pixeln, das klei­ne mit 2.560 x 1.440 Pixel. Laut Her­stel­ler liegt die Farb­raum­ab­de­ckung bei 98 Pro­zent DCI-P3.

Ent­spann­te Beleuch­tung mit Farb­ef­fekt

Gamer, die bei der Benut­zung des Panels auf Licht­ef­fek­te ste­hen, soll­ten mit Sphe­re Ligh­t­ing 2.0 und rück­sei­ti­gen RGB-LEDs bes­tens bedient sein. Wer hier beim Zocken in die Vol­len gehen will, kann sich beim jewei­li­gen Game mit einem ent­spre­chend wech­sel­haf­ten Far­ben­spiel am Moni­tor unter­stüt­zen las­sen.

Wäh­rend bei­de Moni­to­re mit Nvi­dia G‑Sync kom­pa­ti­bel sind, ist nur der grö­ße­re zer­ti­fi­ziert nach VESA Dis­playH­DR 400. Die wei­te­ren Specs der neu­en LG-IPS-Moni­to­re im Über­blick:

Modell 27GL850 (27 Zoll)Modell 38GL950G (38 Zoll)
Hel­lig­keit 350 nits (Typi­cal)450 nits (Typi­cal)
Color GamutDCI-P3 98 per­cent (sRGB 135 per­cent)DCI-P3 98 per­cent (sRGB 135 per­cent)
Color Bit 1.07B1.07B
HDMIx 2x 1
DP x 1x 1
USB 3.0 Hub 1 up / 2 down1 up / 2 down

Die LG-Bild­schir­me mit “Ultra­Ge­ar Nano IPS-Tech­no­lo­gie” sol­len im Juli auf den Markt kom­men. Wie stark die Gaming-Dis­plays zu Buche schla­gen wer­den, ist aktu­ell noch nicht bekannt.