LG hat sein neu­es Flagg­schiff LG G8 ThinQ offi­zi­ell bestä­tigt. Die Kame­ra ver­fügt über eine 3D-Front­ka­me­ra mit beson­de­rer Tech­no­lo­gie. Das Top­mo­dell wird beim kom­men­den Mobi­le World Con­gress 2019 prä­sen­tiert.   

LGs neu­es Flagg­schiff heißt LG G8 ThinQ und wird mit einem ganz beson­de­ren Fea­ture auf­war­ten. Wie das Unter­neh­men heu­te via Pres­se­mit­tei­lung bekannt­gab, wird das neue Top­mo­dell mit einer 3D-Sel­fie-Kame­ra aus­ge­stat­tet sein. Der beson­de­re Clou ist die ein­ge­setz­te Tech­nik, bei der man sich mit den Sen­sor-Tech-Exper­ten von Infi­ni­on zusam­men­ge­tan hat.

ToF spart Platz

LG setzt beim LG G8 ThinQ auf eine ToF (Time of Flight)-Frontkamera. Eine Tech­nik, die die Zeit misst, die Licht­strah­len brau­chen, wenn sie von der Kame­ra aus­ge­gan­gen und – nach­dem sie auf ein Objekt getrof­fen sind – wie­der zurück­ge­kehrt sind. Die so gewon­ne­nen 3D-Auf­nah­men kön­nen für unter­schied­li­che Zwe­cke ein­ge­setzt wer­den.

Neben einer genau­en Gesichts­er­ken­nung sind auch diver­se AR- und VR-Sze­na­ri­en denk­bar. Der gro­ße Vor­teil der ToF-Tech­no­lo­gie: Sie ist deut­lich kom­pak­ter als bei den bis­lang von Apple, Hua­wei und Co. ver­wen­de­ten Sen­so­ren.

3D als Zug­pferd 2019?

LG folgt mit dem Ein­satz des außer­ge­wöhn­li­chen Sel­fie-Kame­ra-Set-ups einem Trend, der den Smart­pho­ne-Markt 2019 mit­be­stim­men könn­te. 3D-Kame­ras sol­len sowohl auf der Rück- als auch auf der Vor­der­sei­te neue Ein­satz­mög­lich­kei­ten schaf­fen und Kun­den gewin­nen.

Wie LGs ers­ter Ansatz in die­ser Rich­tung mit dem LG G8 ThinQ kon­kret aus­se­hen wird, wird bereits in rund drei Wochen auf dem MWC 2019 zu erle­ben sein. Klar ist: Wei­te­re Her­stel­ler wer­den ähn­lich viel­ver­spre­chen­de Ansät­ze in Sachen 3D-Foto­gra­fie prä­sen­tie­ren.