Am heu­ti­gen Diens­tag star­tet Goog­le sei­ne I/O 2018. Im Rah­men der Ver­an­stal­tung, die nach unse­rer Zeit um 19 Uhr beginnt, wird es vor allem um Android P gehen. Aber auch Wear OS soll auf der Büh­ne Platz erhal­ten – mög­li­cher­wei­se in Form einer Smart­watch von LG.

Bereits seit Län­ge­rem gibt es Gerüch­te zu einer neu­en LG-Smart­watch. Nun soll das ent­spre­chen­de Weara­ble bei der US-Zulas­sungs­be­hör­de FCC (“Federal Com­mu­ni­ca­ti­ons Com­mis­si­on”) auf­ge­taucht sein, wie Droid Life berich­tet. Dem­nach wird das Gad­get tat­säch­lich Wear OS als Betriebs­sys­tem nut­zen. Dabei han­delt es sich um den neu­en Namen von Android Wear, dem Betriebs­sys­tem für Smart­wat­ches und Co.

LG Watch Tim­epie­ce als Hybrid

Der Ein­trag bei der FCC soll bereits eini­ge Ände­run­gen zei­gen, die Wear OS auf der LG-Smart­watch im Ver­gleich zu Android Wear auf­weist. Als Bei­spiel sei die Benut­zer­ober­flä­che genannt: Die ver­ti­ka­le Auf­lis­tung der instal­lier­ten Apps ist einem run­den Karus­sell mit App-Icons gewi­chen, das an die Sam­sung-Gear-Gerä­te erin­nert.

Bereits im April hieß es, dass LG eine “Hybrid-Smart­watch” vor­be­rei­ten soll. Laut Android Head­lines bie­tet die Uhr sowohl ein mecha­ni­sches Uhr­werk als auch diver­se Weara­ble-Funk­tio­nen. Zur Aus­stat­tung gehö­ren mut­maß­lich ein 240-mAh-Akku sowie ein LCD-Bild­schirm mit 1,2 Zoll und der Auf­lö­sung von 360 x 360 Pixel. Das Gad­get soll außer­dem nach IP68 gegen das Ein­drin­gen von Was­ser und Schmutz geschützt sein. Der Preis zum Release soll bei unge­fähr 250 Dol­lar lie­gen.

Android-P-Vor­stel­lung im Live­stream

Zur Goog­le I/O 2018 gibt es auch einen Live­stream: Die­ser star­tet um 19 Uhr mit­tel­eu­ro­päi­scher Zeit. Um die mög­li­che Ankün­di­gung der LG Watch Tim­epie­ce und die Vor­stel­lung von Android P zu ver­fol­gen, müs­sen Inter­es­sier­te ledig­lich die Event-Web­sei­te von Goog­le auf­ru­fen. Bis zum Beginn der Ver­an­stal­tung ist dort ein Count­down zu sehen.

Ein gro­ßes The­ma von Android P dürf­te die Wah­rung der Pri­vat­sphä­re wer­den: So sol­len bei­spiels­wei­se Apps auf Smart­pho­nes oder Tablets nicht mehr grund­los auf Kame­ra und Mikro­fon zugrei­fen kön­nen. Eine gro­ße Neue­rung betrifft zudem die Steue­rung: Gerüch­ten zufol­ge wer­den mit Android P die drei gewohn­ten Navi­ga­ti­ons­tas­ten ver­schwin­den. Statt­des­sen sol­len mehr Aktio­nen per Ges­te gesteu­ert wer­den – ähn­lich wie beim iPho­ne X von Apple. Ers­te angeb­li­che Bil­der des neu­en Betriebs­sys­tems sind schon kurz vor beginn des Events auf­ge­taucht und lie­fern Hin­wei­se auf mög­li­che neue Fea­tures.

Was uns sonst noch auf Goo­g­les Ent­wick­ler­kon­fe­renz erwar­tet – am heu­ti­gen Diens­tag­abend sind wir ver­mut­lich schon schlau­er.