Nach­dem wohl ver­se­hent­lich Bil­der eines gehei­men LG G Pad III 10.1 auf­ge­taucht waren, hat der korea­ni­sche Her­stel­ler das Gerät nun schnell nach dem Leak auch offi­zi­ell ange­kün­digt. Wie schon erwar­tet, hat das Tablet ein 10,1‑Zoll-Display mit 1.920 x 1.200 Bild­punk­ten. Wei­te­re offi­zi­el­le tech­ni­sche Daten hält LG aber bis­lang noch unter Ver­schluss. Zunächst erscheint das G Pad III 10.1 in Korea.

Wann LG mehr über die tech­ni­schen Ein­zel­hei­ten ver­rät, ist noch nicht klar. Es wird spe­ku­liert, dass das Tablet sowohl mit 3 oder auch 4 GB RAM und womög­lich einem Akku mit 7.400 mAh Kapa­zi­tät aus­ge­stat­tet sein könn­te. Ansons­ten dürf­te das Tablet ähn­li­che Daten haben, wie das bereits im Mai gestar­te­te LG G Pad 8.0, ver­mu­tet Pho­neare­na.

LG G Pad III 10.1: Ähn­li­che Daten wie klei­ne Ver­si­on?

Die­ses hat ein 8‑Zoll-Dis­play und einen Snap­dra­gon 617-Chip mit einem Acht­kern-Pro­zes­sor, der mit 1,5 GHz getak­tet ist. Die Gra­fik besorgt der bewähr­te Adre­no 405er Rechen­kern. Das Gerät hat 2 GB Arbeits­spei­cher und besitzt 16 GB inter­nen Spei­cher für Doku­men­te, Bil­der oder Musik. Es gibt eine Kame­ra auf der Rück­sei­te, eine Front­lin­se für Sel­fies fehlt jedoch. Dadurch kommt auch der güns­ti­ge Preis von umge­rech­net unter 160 Euro zustan­de. Immer­hin hat das LG-Tablet schon Andro­id 6.0 und einen Akku mit 4.800 mAh.

Bei der jetzt von den Korea­nern vor­ge­stell­ten grö­ße­ren Vari­an­te dürf­te es zwar ver­gleich­ba­re tech­ni­sche Daten geben, aber vor allem der Akku ist wegen des grö­ße­ren Bild­schirms, der auch mehr Strom ver­braucht, ver­mut­lich deut­lich grö­ßer. Wei­te­re Details wie Releaseter­min, Preis und Ver­füg­bar­keit nach Regio­nen haben die Korea­ner bis­lang noch nicht durch­bli­cken las­sen.