Smartphones

Leno­vo Z6 Pro: 5G-Inte­gra­ti­on ist sicher

"Hyper Video Camera" – so nennt Lenovo seine 100 Megapixel starke Hauptkamera im Z6 Pro angeblich.

Es ist offi­zi­ell: Leno­vos neu­es Flagg­schiff, das Z6 Pro, wird 5G-fähig sein. Vize-Prä­si­dent Chang Cheng konn­te die Füße nicht still­hal­ten und ver­kün­de­te kurz vor der eigent­li­chen Prä­sen­ta­ti­on des Geräts die fro­he Kun­de per Weibo.

Es ist nicht das ers­te Mal, dass ein Unter­neh­mens-Offi­zi­el­ler per chi­ne­si­schem Kurz­nach­rich­ten­dienst Wei­bo ein pikan­tes Detail zu einem kom­men­den Flagg­schiff leakt. Die­ses Mal han­delt es sich um Chang Cheng, den Vize-Prä­si­den­ten des Kon­zerns aus Hong Kong.

Noch bevor das neue Flagg­schiff-Smart­pho­ne – das Leno­vo Z6 Pro – am 23. April vor­ge­stellt wird, ver­kün­de­te der Vize beim chi­ne­si­schen Twit­ter-Pen­dant Wei­bo, dass das High-End-Gerät mit einer 5G-Inte­gra­ti­on auf­war­ten wür­de, wie GSMAre­na berichtet.

Snap­dra­gon 855, 5G und 100-MP-Kamera?

Zah­len über Zah­len: Vom Leno­vo Z6 Pro gibt es schon aller­hand Infor­ma­tio­nen – und das, obwohl die Prä­sen­ta­ti­on erst Ende April statt­fin­det. Für die vie­len Vor­ab-Infos sorg­te – wie auch die­ses Mal – Chang Cheng. Ende März ver­riet er via Wei­bo, dass das Gerät eine Hap­tka­me­ra mit “einer Mil­li­ar­de Pixel” bekom­men soll, also 100 Mega­pi­xel stark wäre.

Zusätz­lich gilt es als sicher, dass das neue High-End-Gerät Qual­comms schnells­ten Pro­zes­sor-Chip erhält, den Snap­dra­gon 855. Dank Chang Chengs neu­es­tem Wei­bo-Post wird nun auch über einen Dual-SIM-Slot spe­ku­liert, zeigt sein Bild doch die gleich­zei­ti­ge Unter­stüt­zung von 4G und 5G.

Full­screen ohne Notch?

Wei­te­re Spe­ku­la­tio­nen gehen von einem Leno­vo Z6 Pro mit Full­screen und ohne Notch aus. Auch ein Punch­ho­le soll aus­ge­schlos­sen sein. Daher tippt die Netz­ge­mein­de auf eine Pop-up-Sel­fie­ka­me­ra oder einen Sli­de-Mecha­nis­mus, wie ihn vor Kur­zem das Sam­sung Gala­xy A80 zum ers­ten Mal prä­sen­tiert hat.

Wie das Leno­vo Z6 Pro letz­ten Endes tat­säch­lich aus­se­hen wird, wis­sen wir spä­tes­tens am 23. April. Dann steht die offi­zi­el­le Prä­sen­ta­ti­on des Geräts im Reich der Mit­te an.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!