© 2016 dpa
Smartphones

Kommt das neue Nokia D1C-Smart­pho­ne im nächs­ten Jahr in zwei Varianten?

Nokia baut wieder Smartphones: Kommen vom D1C im nächsten Jahr zwei Varianten?

Dass der fin­ni­sche Her­stel­ler Nokia wie­der in die Smart­pho­ne-Pro­duk­ti­on ein­stei­gen dürf­te, kur­siert als Gerücht schon län­ger. Jetzt scheint es, als könn­te es sogar zwei Vari­an­ten des neu­en Modells Nokia D1C geben.

Nach­dem bereits viel über das Nokia D1C spe­ku­liert wur­de, gibt es jetzt neue Hin­wei­se zu dem Gerät. Der fin­ni­sche Her­stel­ler scheint zwei Modell­va­ri­an­ten in Pla­nung zu haben, die jeweils mit ver­schie­de­nen Speicher‑, Kame­ra- und Dis­play-Kon­fi­gu­ra­tio­nen auf den Markt kom­men könn­ten, berich­tet Noki­a­power­u­ser.

Nokia D1C: Das güns­ti­ge­re Modell könn­te 2 GB RAM haben

Das güns­ti­ge­re der bei­den neu­en Nokia-Smart­pho­nes könn­te über 2 GB RAM ver­fü­gen, ein 5‑Zoll-Dis­play mit 1080p und eine rück­wär­ti­ge Kame­ra mit 13 Mega­pi­xeln haben. Das grö­ße­re Modell soll mit 3 GB Arbeits­spei­cher aus­ge­stat­tet sein und ein 5,5‑Zoll-Bildschirm sowie eine 16 Mega­pi­xel-Kame­ra auf­wei­sen. Es heißt, die Quel­le die­ser Infor­ma­tio­nen sei ver­trau­ens­wür­dig und Vor­ver­sio­nen der bei­den Model­le wür­den bereits getestet.

In bei­den Vari­an­ten soll außer­dem ein 1.4 GHz Snap­dra­gon 430-Pro­zes­sor die Rechen­ar­beit über­neh­men, die Gerä­te dürf­ten Android Nou­gat 7.0 haben und mit 16 GB Spei­cher aus­ge­stat­tet sein.

Bereits frü­her sind in Chi­na geren­der­te Bil­der des Nokia D1C durch­ge­si­ckert. Wie nahe die­se Bil­der dem Smart­pho­ne tat­säch­lich kom­men, wird sich ver­mut­lich Ende Febru­ar zei­gen: Auf dem Mobi­le World Con­gress (MWC) 2017 in Bar­ce­lo­na dürf­ten die Fin­nen die bei­den neu­en Model­le von Nokia mit im Gepäck haben.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!