Tablets

Nokia: Neu­es Android-Tablet noch die­ses Jahr?

Bereits das Nokia N1 Tablet lief mit dem Android Betriebssystem.

Nokia baut eigent­lich seit 2014 kei­ne eige­nen Gerä­te mehr. Und doch tauch­te jetzt ein omi­nö­ses neu­es Nokia-Gerät D1C in einem Bench­mark-Test auf. Aller­dings scheint es kein Smart­pho­ne zu sein, son­dern ein Tablet mit einem 13,8 Zoll gro­ßen Bild­schirm. Auf dem Gerät läuft das aktu­el­le Android 7.0 Nougat.

Es spricht viel dafür, dass Nokia noch in die­sem Jahr ein neu­es smar­tes Gerät auf den Markt bringt. Bei Bench­mark-Tests, bei denen die Leis­tung neu­er Gerä­te online gemes­sen und mit ande­ren ver­gli­chen wer­den kann, ist jetzt das Nokia D1C gleich mehr­fach auf­ge­taucht. Zunächst ist aus den Daten der Tests nicht viel abzu­le­sen gewe­sen. Jetzt aber wur­de die Nokia-Hard­ware auch mit dem GFX­Bench geprüft. Und die­ser Test ver­rät mehr über die Kom­po­nen­ten des jewei­li­gen Geräts, schreibt Pho­neAre­na.

Nokia D1C ist lei­der kein Smartphone

Die Gerüch­te­kü­che ging in den letz­ten Wochen davon aus, dass es sich beim D1C um ein Android-Smart­pho­ne han­delt. Seit dem GFX­Bench ist aber klar: Es hat eine Bild­schirm­grö­ße von 13,8 Zoll – das ent­spricht einem Tablet. Und das Gerät wird bereits unter rea­len Bedin­gun­gen getes­tet, könn­te also sehr bald auf den Markt kommen.

Laut Bench­mark läuft auf dem Gerät Android 7.0 Nou­gat, was das Nokia D1C von vie­len ande­ren Tablets auf dem Markt unter­schei­det, die alle noch nicht mit dem aktu­el­len mobi­len Betriebs­sys­tem von Goog­le aus­ge­stat­tet sind. Frü­her schon bekann­te Details wer­den durch den neu­en Test bestä­tigt: Das Gerät ver­fügt über einen 1.4‑GHz-Achtkernprozessor, bei dem es sich um einen Snap­dra­gon 430 han­deln könn­te. Die Gra­fik wird durch einen Adre­no 505 Gra­fik­chip berech­net. An Spei­cher ste­hen 3 GB RAM und 16 GB inter­ner Spei­cher bereit, wovon beim Bench­mark-Test nur 9 GB ver­füg­bar waren. Es gibt zwei Kame­ras: Eine auf der Front, die mit 8 Mega­pi­xeln auf­zeich­net, wäh­rend die Rück­ka­me­ra über 16 Mega­pi­xel ver­fügt. Bei­de Kame­ras sol­len Video in Full HD mit 1080p auf­zeich­nen können.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Erschei­nungs­ter­min und Preis sind der­zeit nicht bekannt. Ob Nokia viel­leicht doch noch ein Smart­pho­ne in die­sem Jahr aus dem Hut zau­bert, weiß aktu­ell keiner.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!