Smartphones

Jel­ly: Das kleins­te Smart­pho­ne der Welt mit 4G und Android Nougat

Das Jelly soll das kleinste Smartphone der Welt sein.

Der Trend im Smart­pho­ne-Markt ist klar: Die Dis­plays wer­den immer grö­ßer und grö­ßer, um Bil­der, Fil­me und Spie­le noch bes­ser dar­stel­len zu kön­nen. Doch offen­bar gefällt die­ser Trend nicht jedem, denn die Ent­wick­ler von Uni­hertz haben inner­halb kür­zes­ter Zeit ihr Mini-Han­dy namens Jel­ly auf der Crowd­fun­ding-Platt­form Kick­star­ter finan­ziert bekommen.

30.000 US-Dol­lar erhoff­ten sich die Ent­wick­ler – und die­ser Betrag kam bereits nach weni­ger als einer Stun­de zusam­men. Die Kam­pa­gne läuft noch bis zum 6. Juni, mitt­ler­wei­le (Stand 3. Mai) wur­den von Unter­stüt­zern bereits knapp 150.000 Dol­lar ein­ge­zahlt. Doch was bekom­men die Jel­ly-Fans über­haupt für ihr Geld?

Die­ses Mobil­te­le­fon passt wie frü­her wirk­lich wie­der in jede Hosen­ta­sche: Bei 9,2 Zen­ti­me­ter Län­ge und 4,3 Zen­ti­me­ter Brei­te misst das Dis­play nur 2,45 Zoll. Dank Android 7.0 Nou­gat sind den­noch alle Soft­ware­fea­tures an Bord. Für die Basis­funk­tio­nen mag die Tech­nik im Inne­ren viel­leicht aus­rei­chen, doch an die mitt­ler­wei­le gewohn­ten Stan­dards kommt Jel­ly nicht annä­hernd heran.

Aus­lie­fe­rung im August geplant

Ein nicht näher benann­ter Quad-Core-Pro­zes­sor mit 1,1 GHz und je nach Aus­füh­rung 1 oder 2 GB RAM reißt nie­man­den vom Hocker. Mit der 8‑MP-Haupt­ka­me­ra sind soli­de Fotos mög­lich, die 2‑MP-Sel­fie­cam ist dage­gen eher als klei­ner Bonus zu sehen. An Far­ben ste­hen Weiß, Blau und Schwarz zur Aus­wahl. Punk­ten kann das Jel­ly hin­ge­gen mit der Mög­lich­keit, LTE/4G ein­zu­set­zen, womit der Besit­zer im Inter­net schnell unter­wegs ist.

Trotz der mar­gi­na­len Aus­stat­tung: Das Han­dy scheint auf Kick­star­ter ein vol­ler Erfolg zu wer­den. Die Chan­cen ste­hen also gut, dass das Jel­ly-Smart­pho­ne wie geplant im August 2017 ver­sandt wer­den kann. Für eine spär­li­che Inves­ti­ti­on zwi­schen 69 Dol­lar für die Basis­va­ri­an­te und 95 US-Dol­lar für die Pro-Ver­si­on kann das Jel­ly im Rah­men der Kick­star­ter-Kam­pa­gne vor­be­stellt werden.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!