Indi­vi­dua­li­sier­te Kame­ra­ein­stel­lun­gen, die sich spei­chern las­sen, drei wei­te­re Wall­pa­per und ein gan­zer Hau­fen neu­er Emo­jis – die­se Fea­tures fin­den sich unter ande­rem in der ers­ten Ent­wick­ler-Beta von iOS 10.2, die Apple am Mon­tag­abend ver­öf­fent­lich­te. Auch die Beta-Ver­sio­nen von watchOS, tvOS und macOS brach­te das Unter­neh­men im glei­chen Zug auf den Weg.

Nach­dem iOS 10.1 mit dem Por­trät-Modus für das iPho­ne 7 Plus auf­war­te­te, dür­fen sich jetzt die Emo­ji-Fans freu­en. Eine Avo­ca­do, ein Clowns­ge­sicht und ein Fuchs – das sind nur drei der neu­en bun­ten Smi­leys, mit denen die Nut­zer ihren Nach­rich­ten ab dem nächs­ten Soft­ware-Update auf iOS 10.2 mehr Aus­druck ver­schaf­fen kön­nen. Die­se sol­len neben dem iPho­ne-Betriebs­sys­tem auch für macOS 10.12.2 und watchOS 3.1.1 kom­men, wie 9to5mac berich­tet.

Neue prak­ti­sche Kame­ra­ein­stel­lung

Wei­te­re Fea­tures, die iOS 10.2 mit sich bringt, sind drei neue Dis­play-Hin­ter­grün­de, ein Video-Wid­get und ein Effekt für den Nach­rich­ten­dienst iMes­sa­ge mit dem Titel “Cele­bra­ti­on”. Beson­ders die neue Kame­ra-Funk­ti­on dürf­te regen Zuspruch bekom­men: Sie kön­nen ein­stel­len, dass das iPho­ne die letz­ten indi­vi­du­ell vor­ge­nom­me­nen Kame­ra­ein­stel­lun­gen spei­chert. Bis­lang setz­te sich die Kame­ra beim erneu­ten Öff­nen der App wie­der auf die Stan­dard­ein­stel­lung zurück.

iOS 10.2 ist bis­lang als Test­ver­si­on den zah­len­den Ent­wick­lern vor­be­hal­ten – genau­so wie die Betas von watchOS 3.1.1, tvOS 10.1 und macOS 10.12.2. Die ers­te Beta ist zunächst nur für Ent­wick­ler zugäng­lich. Wann genau eine öffent­li­che Beta oder gar die offi­zi­el­le Ver­si­on erschei­nen wird, bleibt zunächst unklar.