Die Sonne versinkt im Meer, die Haare wehen im Wind, ein perfekter Moment, um – ganz genau, um ein Selfie zu machen. Die kleinen Bilder sind Erinnerungen aus der Ich-Perspektive. Um Ihre Selfies noch beeindruckender, effektvoller oder lustiger zu machen, gibt es verschiedene Apps für das iPhone oder iPad. Hier stellen wir Ihnen die Top 10 der Selfie-Apps vor.

Selfie-Tagebuch als Zeitraffer-Video

Liebes Tagebuch…Wenn Sie statt zum Füller lieber zu iPhone und Selfie-Stick greifen, gibt es hier die perfekten Apps, um Ihr Leben in Bildern festzuhalten. Und zwar jeden Tag.

1. Daumenkino fürs iPhone: Everyday

Die Idee für diese Selfie-App stammt ursprünglich von Zeitraffer-Videos. Der Clou: Der Nutzer nimmt damit jeden Tag ein Bild auf. Eine eingeblendete Schablone hilft dabei, das Gesicht immer aus der gleichen Perspektive zu fotografieren. Sobald genug Aufnahmen vorhanden sind, schneidet die App daraus einen Film, in dem alle Bilder im Zeitraffer über den Bildschirm laufen. Diese App ist auch sehr gut geeignet, um zu sehen, wie die eigenen Kinder größer werden und sich verändern.

Die App ist kostenpflichtig und auf iTunes erhältlich.

2. Das Leben als Film: 1 Second Everyday

Nur eine Sekunde – wer jeden Tag eine Sekunde seines Lebens mit “1 Second Everyday” auf dem iPhone oder iPad festhält, kann sich nach kurzer Zeit über einen hübschen Film freuen. So können nicht nur coole bewegte Selfies gemacht werden, sondern die App ist auch eine prima Idee, um die Urlaubsreise kurz und knackig zu dokumentieren.

Die kostenpflichtige App gibt es auf iTunes.

Schöne Farben und tolle Effekte: Die besten Filter-Apps für Selfies

Manchmal braucht das Licht einfach ein kleines bisschen Nachhilfe – Bühne frei für Filter! Sie zaubern sanfte, sonnige oder einfach schönere Bilder auf die Apple-Geräte. Diese Selfie-Apps bringen das gewisse Etwas ins Bild.

3. Simpel und schick: Retrica

Die Bilder vom iPhone oder dem iPad sehen meistens schon richtig gut aus, aber mit Retica können Sie noch mehr aus den Bilder rausholen, dank der vielfältigen Filter. Die Auswahl ist groß: Über 100 verschiedene Filter lassen sich mit dieser Selfie-App über die eigenen Bilder legen. Verwandeln Sie Ihre Fotos in Schwarz-Weiß-Porträts oder geben Sie ihnen etwas Verträumtes, indem Sie die Farben leicht verblassen lassen. Auch Videos und GIFs können Sie auf diese Art verschönern. Verschiedene Collagen und einige amüsante Layouts runden das Angebot von “Retrica” ab. Und damit Sie unter den vielen Filtern nicht den Überblick verlieren, können Sie Ihre Lieblings-Optiken als Favoriten speichern. Das ist richtig praktisch.

Außerdem ist diese App kostenlos und kann auf iTunes runtergeladen werden.

4. Filter für tolle Retro-Effekte: Photo Editor by Aviary

Schöne Fotos mit einem Fingerwisch – der “Photo Editor” hält, was er verspricht. Die Selfies lassen sich durch einfache Berührungen des Bildschirms zuschneiden und mit einem Filter, Rahmen oder Stickern versehen. Wer möchte, kann auch die Zähne etwas weißer und die Haut reiner erscheinen lassen.
Die App ist in der Grundversion kostenlos. Das komplette Spektrum an Effekten steht aber erst nach In-App-Käufen zur Verfügung. Download auf iTunes.

So wird das iPhone zur Leinwand: Kunstvolle Selfies

Zum An-die-Wand-Hängen: Mit diesen Selfie-Apps zaubern Sie aus Ihren Aufnahmen kleine Kunstschätze.

5. Prisma – verwandelt Selfies in Kunstwerke

Wie würde das eigene Selfie wohl aussehen, wenn es ein berühmter Künstler gezeichnet hätte? Etwa der Expressionist Edvard Munch, der Impressionist Edgar Degas oder der Pop-Art-Künstler Roy Lichtenstein? Die Foto-App “Prisma” lässt Ihre Aufnahmen so aussehen, als hätten berühmte Maler sie mit Pinsel und Farbe auf eine Leinwand gezaubert. Zur Auswahl stehen mehr als 30 verschiedene Stilrichtungen. Das bringt Abwechslung in die eigenen Selfies.

Die kostenlose App kann auf iTunes geladen werden.

6. Foto im Foto: PIP Camera

Aus eins mach zwei: “PIP Camera” zeigt Ihre Selfies aus einer neuen Perspektive. Die Bilder können beispielsweise in einer Flasche, einem Wassertropfen, auf dem Titelblatt einer Zeitschrift oder einem Polaroid-Bild zu sehen sein. Vorder- und Hintergrund lassen sich außerdem unabhängig voneinander mit einem Filter versehen.

Die App lässt sich kostenlos auf iTunes herunterladen.

Selfie-Retusche: Die besten Apps für einen tollen Teint

Augenringe, Rötungen und blasse Haut – diese Problemchen verschwinden mit den folgenden Selfie-Apps im Handumdrehen oder besser gesagt: mit einem Fingerwisch.

7. Selfies und Make-up: Perfect 365

Laut “Us Weekly” nutzt die Königin der Selfies diese App zum Bearbeiten ihrer Bilder: Kim Kardashian. Ob die Gerüchteküche nun recht hat oder nicht – “Perfect 365” lässt das Herz jeder Selfie-Liebhaberin höher schlagen. Hauttöne können Sie darin leicht anpassen sowie ausgleichen und sogar etwas Lidschatten auflegen. Dabei lässt sich die Intensität des virtuellen Make-ups so regeln, dass es sehr natürlich aussieht.

Die App ist kostenlos in der Grundversion auf iTunes erhältlich. Zusätzliche Farbpaletten und andere Extras lassen sich dazukaufen.

8. Photoshop fürs Smartphone: Facetune

Hier ist der Name Programm: “Facetune” macht keine eigenen Bilder, sondern bietet eine Bildbearbeitungsfunktion. Der Anbieter verspricht dabei Ergebnisse wie die von professionellen Bearbeitungsprogrammen à la Adobe Photoshop. Der Nutzer kann damit Zähne aufhellen, Augen- und Haarfarbe verändern und Unreinheiten auf der Haut virtuell überschminken.

Die App ist kostenpflichtig auf iTunes erhältlich.

So viel Spaß muss sein: Fun-Selfies

Mit diesen Selfie-Apps sorgen Sie für Lacher: beim Knipsen, beim Bearbeiten und ganz besonders beim Anschauen.

9. Selfie-Fotoautomat: Pocketbooth

“Pocketbooth” bringt den guten alten Fotoautomaten auf Ihr iPhone oder Ihr iPad. Auf Knopfdruck erstellt die App eine Serie aus vier Bildern im klassischen Automatenstil, und sorgt so für lustige Erinnerungsfotos auf der Party oder auch romantische Pärchenbilder mit dem oder der Liebsten: #Relfie. Wer die Bilder nicht bloß digital teilen möchte, kann sich gegen Aufpreis auch einen entwickelten Fotostreifen zuschicken lassen – jetzt müssen Sie nur noch einen Drehstuhl besorgen.

Kostenpflichtiger Download unter iTunes.

10. Wild: Animal Face

Egal, ob wilder Löwe oder zarte Antilope – “Animal Face” weckt das Tier in jedem Selfie-Knipser. Verschiedene Tierköpfe lassen sich dabei auf die Personen in den Fotos setzen – und plötzlich laufen lauter Pferde- und Affenmenschen im Wohnzimmer herum. Außerdem stehen Filter und einige Bildbearbeitungs-Werkzeuge zur Verfügung. Tierisch gut!

Die App ist in einer kostenlosen Grundversion bei iTunes erhältlich. Weitere Masken und Rahmen lassen sich zusätzlich kaufen.

Bitte recht freundlich – Tipps für das perfekte Selfie

  • Der richtige Ort: Das Tolle an Selfies ist natürlich, dass Sie sie überall knipsen können. Ein hübscher Hintergrund und eine gute Beleuchtung machen die Bilder aber noch schöner. Natürliches Sonnenlicht zaubert dabei einen schöneren Teint als etwa eine Neon-Beleuchtung. Beim Hintergrund ist weniger meist mehr: Stellen Sie sich zum Beispiel vor eine einfarbige Wand, dann lenkt nichts von Ihrem Gesicht ab.
  • Der perfekte Winkel: Der perfekte Winkel beträgt 45 Grad. Dazu sollten Sie den Arm nicht ganz ausstrecken – das führt nur zu einer unnatürlichen und verkrampften Körperhaltung. Lieber leicht anwinkeln und mit dem Smartphone etwas über Augenhöhe fotografieren, sodass der Blick leicht nach oben gerichtet ist.
  • Der beste Abstand: Wenn es nicht gerade ein Detail-Foto vom Auge sein soll, halten Sie das iPhone lieber auf Abstand. Dabei sollte mindestens eine Armlänge zwischen Ihnen und dem Handy sein. Oder nutzen Sie einen Selfie-Stick, so können Sie Ihr iPhone noch einfacher in der gewünschten Entfernung halten. Zusammen mit dem richtigen Winkel sorgt der Abstand für vorteilhaftere Aufnahmen.
  • Die passenden Effekte: Hier ist weniger meist mehr – zu viele Filter, Grafiken oder Sticker nehmen dem Bild seine Natürlichkeit.
  • Die gute Wahl: Verwackelt, unscharf oder zu dunkel? Nicht jeder Schuss sitzt auf Anhieb – das geht den Profis nicht anders. Einfach löschen und noch mal knipsen. Seien Sie ruhig wählerisch.

Erinnerungen in Bildern

Es gibt Momente, in denen das iPhone lieber in der Tasche bleiben sollte, und es gibt Momente, die wie für ein Selfie gemacht sind. Denn die Bilder sind ganz persönliche Erinnerungen – und das macht ihren besonderen Reiz aus.

Mehr zum Thema Bildbearbeitung finden Sie auch in unserem Ratgeber Bildbearbeitung: 4 nützliche und kostenlose Programme„.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.