© 2017 Apple
Smartphones

iPho­ne 8: Ver­zö­ger­ter Pro­duk­ti­ons­start bei Apple?

Die Produktion des iPhone 7 startete im Juli, die Fertigung des iPhone 8 könnte dieses Jahr erst im September beginnen.

Mög­li­cher­wei­se star­tet Apple die Pro­duk­ti­on der nächs­ten iPho­nes in zwei Stu­fen. Nach Infor­ma­tio­nen aus der Zulie­fer­er­ket­te könn­te die Fer­ti­gung des iPho­ne 8 erst im Sep­tem­ber begin­nen. Der Grund dafür: Angeb­lich ent­wi­ckelt das Unter­neh­men einen völ­lig neu­en Fin­ger­ab­druck­sen­sor, was mehr Zeit in Anspruch nimmt. Auch der Release des Jubi­lä­ums-iPho­nes könn­te sich dadurch verzögern.

Vor Kur­zem noch erfreu­te das Gerücht die iPho­ne-Fans, dass Apple mit der Pro­duk­ti­on sei­ner nächs­ten Smart­pho­nes schon im Juni statt wie üblich im Juli star­ten könn­te. Nun macht eine neue Annah­me die Run­de, die in die ande­re Rich­tung geht. Die tai­wa­ni­sche Zei­tung Digi­Ti­mes will aus Zulie­ferer­krei­sen erfah­ren haben, dass sich zumin­dest die Fer­ti­gung des iPho­ne 8 ver­zö­gert. Dem­nach könn­te die Pro­duk­ti­on des erwar­te­ten iPho­ne 7s und iPho­ne 7s Plus zwar tat­säch­lich schon eher begin­nen, doch sol­len die bei­den Model­le nur ein leich­tes Upgrade zum iPho­ne 7 und iPho­ne 7 Plus dar­stel­len. Das mit Span­nung erwar­te­te Jubi­lä­ums-iPho­ne dage­gen könn­te in kom­plett neu­em Gewand erscheinen.

Ist ein neu­er Fin­ger­ab­druck­sen­sor Grund für die Verspätung?

Offen­bar ist auch das Design der Grund für den ver­spä­te­ten Pro­duk­ti­ons­start. Angeb­lich will Apple für den neu­en Fin­ger­ab­druck­sen­sor im iPho­ne 8 weder auf die Ultra­schall-Tech­no­lo­gie “Sen­se ID” von Qual­comm noch auf “Natu­ral ID” von Syn­ap­tics set­zen. Statt­des­sen ent­wi­ckelt man in Cup­er­ti­no einen eige­nen Fin­ger­ab­druck­sen­sor und bedient sich dabei der Algo­rith­men des 2012 über­nom­me­nen Unter­neh­mens Authen­Tec sowie einer Glas-Iden­ti­fi­ka­ti­ons­tech­no­lo­gie von Privaris.

Der Fin­ger­ab­druck­sen­sor könn­te beim iPho­ne 8 in der Touch Bar des OLED-Dis­plays sit­zen. Die­se soll, ähn­lich wie beim neu­en Mac­Book Pro eine Art “Func­tion Area” dar­stel­len und eine ver­ein­fach­te Steue­rung und Bedie­nung ermög­li­chen. Vie­le Quel­len erwar­ten, dass der Bild­schirm des nächs­ten Apple-Flagg­schiffs 5,8 Zoll mes­sen wird. Kein ande­res iPho­ne hat bis­lang ein solch gro­ßes Display.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!