Smartphones

Apple baut Gesichts­er­ken­nung aus: Israe­li­sches Start-up übernommen

Genügt für das Login auf dem Smartphone in Zukunft ein flüchtiger Blick?

Mit der Über­nah­me des israe­li­schen Start-ups Real­Face hat sich Apple einen Spe­zia­lis­ten für Gesichts­er­ken­nung gean­gelt. Zu des­sen Port­fo­lio gehört eine App, die einen Log­in auf Mobil­ge­rä­ten mit dem eige­nen Gesicht vor der Kame­ra ermög­licht. Der Kauf gibt den Gerüch­ten um eine Gesichts­er­ken­nung im iPho­ne 8 neue Nahrung.

Zwei Mil­lio­nen Dol­lar soll Apple der Deal gekos­tet haben, berich­tet die Times of Isra­el, der bis­lang aller­dings weder von Apple noch von Real­Face bestä­tigt wur­de. Laut sify news ist sogar von “meh­re­ren Mil­lio­nen Dol­lar” die Rede.

Real­Face wur­de erst 2014 gegrün­det und mach­te sich mit einer Tech­no­lo­gie für die Gesichts­er­ken­nung schnell einen Namen. Zehn Mit­ar­bei­ter sind bei dem Start-up beschäf­tigt, das mit dem Bil­der-Tool Pickeez eine eige­ne Anwen­dung im iOS App Store ange­bo­ten hat­te. Zu den Fea­tures der App gehör­te neben der Gesichts­er­ken­nung eine Funk­ti­on, die Fotos des Nut­zers auf jeder Platt­form auto­ma­tisch nach den bes­ten Schnapp­schüs­sen durch­fors­ten und kata­lo­gi­sie­ren kann. Nach Bekannt­wer­den der ver­meint­li­chen Über­nah­me war weder der App-Down­load noch die Web­sei­te des Unter­neh­mens zu erreichen.

Nutzt Apple die Gesichts­er­ken­nung schon beim iPho­ne 8?

Steckt hin­ter der Über­nah­me die Absicht von Apple, schon beim iPho­ne 8 anstel­le von Touch ID oder als Alter­na­ti­ve dazu eine Gesichts­er­ken­nung anzu­bie­ten? Ent­spre­chen­de Gerüch­te dar­über kur­sie­ren schon län­ger, der Real­Face-Kauf könn­te die Ent­wick­lung in die­se Rich­tung vor­an­trei­ben. Schließ­lich erwar­ten die Exper­ten beim nächs­ten Apple-Flagg­schiff das Dis­play über die gesam­te Vor­der­front, wo dann kein Platz mehr für den Home But­ton wäre. Der Fin­ger­ab­druck­scan müss­te dann vom Dis­play über­nom­men oder durch eine Gesichts­er­ken­nung ersetzt werden.

Es ist bereits das vier­te Mal, dass Apple ein israe­li­sches Unter­neh­men über­nimmt. 2011 hat­ten die Kali­for­ni­er den Flash-Spei­cher-Her­stel­ler Ano­bit gekauft, 2013 die 3D-Sen­sor-Fir­ma Pri­me­Sen­se und 2015 LinX.

Einen Ein­blick in sei­ne Gesichts­er­ken­nung gibt Real­Face in die­sem Video:

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!