© 2018 Apple
Smartphones

iOS 11.4: Drit­te Beta bringt Bug­fi­xes und schnel­le­res 3D Touch

Bei iOS 11.3 stand die Health-App im Vordergrund (hier auf dem iPhone X).

Apple hat die drit­te Beta von iOS 11.4 ver­öf­fent­licht. Ent­wick­ler und ange­mel­de­te Tes­ter kön­nen die neue Test­ver­si­on des kom­men­den Updates für iPho­ne und iPad ab sofort aus­pro­bie­ren. Im Ver­gleich zur letz­ten Pre­view soll 3D Touch nun schnel­ler reagieren.

Die Beta 3 von iOS 11.4 hat in ers­ter Linie Bug­fi­xes im Gepäck – ent­spre­chend wol­len die Apple-Ent­wick­ler offen­bar vor allem Feh­ler aus vor­he­ri­gen Ver­sio­nen besei­ti­gen. Ein Bug, der nun nicht mehr auf­tre­ten soll, betrifft 3D Touch, wie App­leIn­si­der berich­tet. Vie­le Nut­zer hät­ten sich über lang­sa­me Reak­ti­ons­zei­ten des Fea­tures beschwert. Offen­bar tritt die­ses Pro­blem beson­ders dann auf, wenn das iPho­ne gera­de ent­sperrt wor­den ist. Mit der aktu­el­len Test­ver­si­on soll die­ses Pro­blem der Ver­gan­gen­heit angehören.

Laut­stär­ke­reg­ler repariert

Ein ande­rer Bug betrifft aktu­ell den Laut­stär­ke­reg­ler: Im Kon­troll­zen­trum von iOS wird offen­bar mit­un­ter eine ande­re Laut­stär­ke ange­zeigt, als auf dem iPho­ne oder iPad tat­säch­lich gera­de ein­ge­stellt ist. Auch die­ser Feh­ler soll mit der drit­ten Beta von iOS 11.4 aus­ge­räumt werden.

In Bezug auf die Per­for­mance des Gerä­tes bringt die drit­te Beta von iOS 11.4 offen­bar kei­ne Ver­än­de­run­gen im Ver­gleich zur Beta 2 mit. Ein Bench­mark soll sogar eine leich­te Ver­lang­sa­mung des Betriebs­sys­tems ins­ge­samt zei­gen. Nut­zer soll­ten sich des­halb aber kei­ne Sor­gen machen – neben der Mög­lich­keit von nor­ma­len Abwei­chun­gen han­delt es sich um eine Test­ver­si­on. Bis zum Roll­out des Updates für alle Nut­zer dürf­te die Leis­tung wie­der dem gewohn­ten Niveau entsprechen.

Release vor der WWDC

Bleibt die Fra­ge, wann die All­ge­mein­heit mit dem Release von iOS 11.4 rech­nen kann. Zwi­schen der Ver­öf­fent­li­chung der zwei­ten und der drit­ten Beta-Ver­si­on lagen knapp zwei Wochen. Folgt Apple sei­nem übli­chen Release-Rhyth­mus, wird es vor­aus­sicht­lich noch min­des­tens zwei wei­te­re Vor­ab­ver­sio­nen geben.

Sobald zwei Betas inner­halb von weni­gen Tagen erschei­nen, ist dies ein deut­li­cher Hin­weis dar­auf, dass sich alle Besit­zer von iPho­ne und iPad auf das bal­di­ge Update freu­en kön­nen. Laut Giz­Chi­na ist es wahr­schein­lich, dass Apple iOS 11.4 noch vor der WWDC ver­öf­fent­licht, die im Juni 2018 stattfindet.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!