Die Zeit des Wartens und Spekulierens ist vor­bei: Huawei stellte sein neues Flag­gschiff am Don­ner­stag in München offiziell vor. Das Mate 9 ist ein 5,9 Zoll-Smart­phone, das mit starken inneren Werten aufwartet. Ende Dezem­ber fol­gt die lim­i­tierte Porsche-Edi­tion. Außer­dem stellte das Unternehmen einen neuen Fit­ness-Track­er vor, der auf den Namen “Huawei Fit” hört.

Leis­tungsstark, intu­itiv und mit einem Top-Design — das Huawei Mate 9 soll in allen Punk­ten überzeu­gen. Richard Yu, CEO der Huawei Con­sumer Busi­ness Group ver­spricht ein Smart­phone, das sowohl in Sachen Hard­ware als auch Soft­ware auf dem allerneuesten Stand der Tech­nik ist: “Wir woll­ten jedes einzelne Ele­ment der Smart­phone-Erfahrung verbessern. Das Ergeb­nis ist ein Gerät, das atem­ber­aubend neu ist – sowohl innen als auch außen.”

Sein tech­nis­ches Port­fo­lio kann das Huawei Mate 9 dur­chaus sehen lassen: Neben einem 5,9-Zoll-AMOLED-Display mit ein­er Full HD-Auflö­sung, ver­fügt das Smart­phone über einen 4 Giga­byte RAM, 64 Giga­byte Spe­ich­er, einem 4000-mAh-Akku mit Super­charge-Tech­nolo­gie, die bere­its in 30 Minuten den Akku auf mehr als 50 Prozent und inner­halb von 90 Minuten kom­plett auflädt. Zudem besitzt das Mate 9 einen neuen leis­tungsstarken Kirin 960-Prozes­sor. Let­zter­er ver­spricht 180 Prozent mehr Leis­tung als das Vorgänger­mod­ell und gle­ichzeit­ig einen um 15 Prozent gerin­geren Energie­ver­brauch. Auch die einge­baute Dual-Kam­era befind­et sich bere­its in der zweit­en Gen­er­a­tion und kon­nte von Huawei zusam­men mit Leica laut eige­nen Angaben nochmal wesentlich verbessert wer­den. Ein 12-Megapix­el-RGB-Sen­sor und ein 20-Megapix­el-Mono­chrom-Sen­sor sor­gen zusam­men für lebendi­ge Far­ben, gute Kon­traste, hohe Details und sollen auch unter schlecht­en Lichtver­hält­nis­sen hochw­er­tige Auf­nah­men machen kön­nen. Auch 4K-Videos sind nun möglich. Als Betrieb­ssys­tem kommt Android 7.0 zum Ein­satz.

Exklusive Porsche-Edition folgt Ende Dezember

Das Huawei Mate 9 ist ab Mitte Novem­ber für 699 Euro erhältlich. Ein wenig länger ist die Wartezeit für die Porsche-Edi­tion. Diese fol­gt Ende Dezem­ber und bietet neben einem geschwun­genen 5,5-Zoll-Display, das beson­ders gut in der Hand liegen soll, auch ein Plus an Tech­nik: 6 Giga­byte RAM und 256 Giga­byte Spe­ich­er sowie einen USB Typ-C 3.0 – für 1.395 Euro.

Huawei hat neben dem Mate 9 auch zeit­gle­ich eine Mis­chung aus Smart­watch und Fit­ness-Wear­able her­aus­ge­bracht. Die Huawei Fit ist eine leichte Fit­ness-Uhr, die unter anderem den Schlaf und die Herzfre­quenz über­prüft und ver­schiedene Train­ing­spro­gramme bein­hal­tet. Sie soll noch in diesem Monat für 150 Euro in den Verkauf kom­men.