Über die neu­en Flagg­schif­fe aus Chi­na, das Hua­wei Mate 9 und das Hua­wei Mate 9 Pro, drin­gen immer mehr Infos und neue Gerüch­te durch. Unter ande­rem wird ein Preis von 1.300 US-Dol­lar genannt. Am 3. Novem­ber sol­len die bei­den neu­en Gerä­te der Öffent­lich­keit prä­sen­tiert wer­den.

Wenn ein durch­ge­si­cker­tes Hand­buch echt ist, wird das Hua­wei Mate 9 defi­ni­tiv zwei Kame­ras auf der Rück­sei­te besit­zen. Dank die­ser Dop­pel­lin­se sol­len die foto­gra­fi­schen Fer­tig­kei­ten des Hua­wei-Flagg­schiffs in Sachen Zoom und Schär­fe deut­lich bes­ser aus­fal­len als nur mit einer Solo-Optik. Ver­mut­lich han­delt es sich bei der Dop­pel­ka­me­ra um die Kon­fi­gu­ra­ti­on mit den Lei­ca-Sum­ma­rit-Objek­ti­ven H 1:2.2/27 ASPH aus dem Hua­wei P9, spe­ku­liert Andro­id Aut­ho­ri­ty.

Dop­pel­te Lin­se im Hua­wei Mate 9 sorgt für mehr Dyna­mik

Die dop­pel­te Lin­se nutzt einen Farb­sen­sor und einen mono­chro­men Chip, um die Dyna­mik der Bil­der zu ver­bes­sern. Dabei wird ein einer der CMOS-Bild­sen­so­ren 20 Mega­pi­xel haben, der ande­re ist mit 12 Mega­pi­xeln bestückt. Aus dem Hand­buch geht zusätz­lich her­vor, dass das Mate 9 einen zwei­far­bi­gen LED-Blitz haben soll, einen USB-C-Anschluss und einen Steck­platz für microSD-Kar­ten, falls Sie mehr Spei­cher­platz benö­ti­gen.

Wenn der Tech­nik-Top-Spi­on Evan Blass per Twit­ter rich­tig “leakt”, dann wer­den bei­de Spit­zen­mo­del­le, also das Mate 9 und auch das Mate 9 Pro, einen vier­fa­chen opti­schen Zoom haben, der stär­ker als der zwei­fa­che Zoom aus dem iPho­ne 7 Plus aus­fällt. Die­ser Zoom ist erst dank der Dop­pel­ka­me­ra-Tech­no­lo­gie mög­lich.

In sei­nem Tweet ver­rät Blass auch etwas über den Preis: Immer­hin 1.300 US-Dol­lar soll das Hua­wei Mate 9 Pro kos­ten. Ein genau­er Euro-Preis wur­de der­zeit noch nicht bekannt­ge­ge­ben, auch ein Erschei­nungs­ter­min steht noch aus.