© 2018 Huawei
Smartphones

Hua­wei kün­digt ers­tes 5G-Smart­pho­ne für nächs­tes Jahr an

Der Nachfolger des Huawei Mate 10 (Foto) ist noch nicht auf dem Markt, da gerät schon der Nach-Nachfolger in den Fokus.

Wenn Hua­wei im Herbst 2019 das neue Smart­pho­ne sei­ner Top-Rei­he Mate vor­stellt, könn­te dies womög­lich schon in super­schnel­ler 5G-Geschwin­dig­keit ins Netz gehen. Dies geht aus einer Ankün­di­gung auf der haus­ei­ge­nen Ana­lys­ten­kon­fe­renz im chi­ne­si­schen Shen­zhen her­vor. Damit ist der Kampf eröff­net: Wer bringt das ers­te 5G-Smart­pho­ne auf den Markt?

In der zwei­ten Jah­res­hälf­te, so zeig­te eine Gra­fik wäh­rend der Hua­wei-Prä­sen­ta­ti­on in Shen­zhen, wäre es so weit: 5G erobert die Smart­pho­ne-Welt des chi­ne­si­schen Her­stel­lers. Da Hua­wei in die­sem Zeit­raum tra­di­tio­nell sei­ne Mate-Model­le vor­stellt, dürf­te der Nach­fol­ger des kom­men­den Mate 20 – womög­lich ein Mate 30 – als Ers­tes mit die­sem Fea­ture aus­ge­stat­tet sein. Das berich­tet Android Aut­ho­ri­ty. Wei­te­res Indiz: Für die Gra­fik wur­de ein Mate-Gerät genutzt.

5G eröff­net neue Wel­ten in der mobi­len Kommunikation

Mit 5G soll die mobi­le Welt einen Quan­ten­sprung erle­ben: Statt der maxi­ma­len Über­tra­gungs­ge­schwin­dig­keit von 300 MBit pro Sekun­de wie beim aktu­el­len Mobil­funk­stan­dard LTE bie­tet 5G ein Tem­po von bis zu 10 GB pro Sekun­de, unter opti­ma­len Bedin­gun­gen sogar noch mehr. Was das für Aus­wir­kun­gen hat und wel­che Mög­lich­kei­ten sich damit eröff­nen, wird der­zeit unter ande­rem im Ham­bur­ger Hafen getes­tet.

Wer lässt sei­ne Kun­den als Ers­tes per Smart­pho­ne über die­sen Daten-High­way rasen? Hua­wei stellt mit sei­ner Ankün­di­gung nun schon mal einen Zeit­punkt in Aus­sicht. Ande­re Her­stel­ler leh­nen sich noch nicht so weit aus dem Fens­ter, aller­dings hat zum Bei­spiel Apple bereits im ver­gan­ge­nen Jahr die Erlaub­nis der US-Regu­lie­rungs­be­hör­de erhal­ten, Tests mit dem 5G-Stan­dard durch­zu­füh­ren. Schwer vor­stell­bar, dass Sam­sung, Xiao­mi und die ande­ren Schwer­ge­wich­te nicht eben­falls schon an einem 5G-Smart­pho­ne basteln.

Hua­wei hat 5G-Kom­pe­tenz bereits bewiesen

Hua­wei hat gute Chan­cen, in die­sem Ren­nen als Ers­ter durchs Ziel zu lau­fen. Denn die Chi­ne­sen haben bei Netz­wer­ken schon heu­te die Nase vorn und hat­ten auf dem letz­ten Mobi­le World Con­gress mit dem “Balong 5G01“auch bereits ein 5G-Modem vor­ge­stellt, das aller­dings nur für sta­tio­nä­re Rou­ter gedacht ist. Im zwei­ten Quar­tal 2019, so Hua­wei, sol­le ein mobi­ler 5G-Hot­spot fol­gen – vor dem ers­ten 5G-Smart­pho­ne der Welt? Mal sehen, wann sich die ande­ren Her­stel­ler aus der Deckung wagen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!